Kein guter Vergleich (Aktueller Betrieb)

Christian_S, Samstag, 13.02.2021, 12:29 (vor 13 Tagen) @ J-C

Solange es lesbar bleibt und gut strukturiert ist, soll doch jeder es so machen, wie er es am schönsten findet.

Genau. Aber eben nur mit seinen Informationen und nicht denen, die andere herausgearbeitet und schon gepostet haben.

Als ich mich mal selbst dran beteiligte, habe ich es auch so gemacht.

Aber Du hast nicht die von anderen Usern geposteten Infos nach Deinem Willen einfach abgeändert, sondern sie so stehen lassen.

Ist wie in der Politik, man macht sich Probleme, um sich irgendwie zu beschäftigen, schätze ich mal

Ganz so gut ist der Vergleich leider nicht.
Ich bringe Dir mal einen anderen Vergleich: Du arbeitest als Student an der Uni an einer Gemeinschaftspublikation mit. Machst Dir Arbeit, suchst Dir Infos heraus, formulierst diese und bereitest diese auf. Das kostet Dich Zeit und Energie. Dann kommt ein anderer Student, schreibt einfach Deine Infos komplett um, manche ändert er sogar zum Falschen hin ab und publiziert es neu. Deine Arbeit ist weg, sieht keiner mehr. Kämst Du Dir dann nicht auch leicht doof vor? Oder alles gechillt und egal?

Ein anderer User behauptet, es seien Züge falsch eingetragen. Um das zu korrigieren, dafür reicht es aber offenbar nicht...

sad

Traurig ist ja eher, wenn man richtige Infos zum Falschen hin umkorrigieren muss, weil man glaubt, nur das eigene Wissen sei richtig. Das ist sad ...

So gehe ich auch vor. Wenn mir wer einfach nur sagt, das ist falsch und mir nicht sagt, warum, dann werde ich versuchen, ihn höflich zu ignorieren.

Das trifft im Thread ja aber nicht zu.
Ausgangslage: Ein User postet eine Info. Ein anderer User korrigiert sie zum Falschen hin um, sogar sehr wahrscheinlich ohne Überprüfung, sondern einfach, weil das früher mal so war und daher seiner Meinung nach immer so ist. Quasi immer dasselbe Prinzip: war immer so - wird immer so sein.
Wieso sollte man das dann so lassen, nur weil dieser User der Meinung ist, andere "berichtigen" zu müssen ohne eigene Überprüfung der Sachlage?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum