Ja, das Tanken .... ist metastasierender Tarifwildwuchs (Allgemeines Forum)

Henrik, Montag, 14.09.2020, 19:39 (vor 15 Tagen) @ Alibizugpaar

Das Auto ist aber 24/7 flexibel und meistens abfahrbereit, zudem fährt es umsteigefrei von Tür zu Tür. Anschlussverluste gibt es auch selten.

Das sind die Systemvorteile des MIV.. und genau deswegen heißt es ja auch MIV.

dafür ist der MIV erheblich weniger kalkulierbar, sein Nachteil.
Der MIV, also das Auto steht auch über 90% seiner Zeit still, macht nichts. sehr teuer erkaufte Flexibilität.

Die Bahn fährt zu vorgeschriebenen Zeiten

..und ist damit sehr kalkulierbar und mit ihrer Ankunftszeit auch sehr zuverlässig.
Systemvorteil.

und wenn man abends um 21:30 in Hannover steht, dann fährt schon mal 8 Stunden lang kein ICE nach Frankfurt. Zwischen zwei der wichtigsten Bahnknoten eine achtstündige Betriebsruhe!

Das sieht auf der Straße wiederum auch nicht viel anders aus. ;)
nachts sind die Autobahn leer, total leer. tot. insbesondere in dieser Zeit.
Die Fotos & Videos aus dem März, April.. schon wieder vergessen?

hab hier ne Autobahn vor der Balkontür. lärmt grade total.. vorletzte Nacht war ich direkt dran über mehrere Minuten (Brücke), nix, kein Auto. stattdessen hörte ich alle 30 Sekunden die Güterzüge von der 4 km entfernten Bahnstrecke donnern, jede einzelne Achse.

Die ÖBB springt mit ihrem NJ zwar zwischendurch noch mal kurz ein, bringt aber auch das doppelte an Fahrtzeit mit.

Die Fahrzeit ist ja auch gewollt.
Fahr mal nachts um 2 Uhr in Hannover los und klopf dann um 4:30 Uhr bei dem Hotel ohne Nachtrezeption in Frankfurt an der Tür. Da nützt die Flexibilität des Nachtsfahrens auch nichts.

Das Auto startet wunschgemäß auch um 23:14, 01:33, 02:07 oder 03:23 = die Autobahn wird nicht hochgeklappt.

praktisch nicht, theoretisch schon. ;)
vor paar Wochen fuhr niemand nachts, die Spuren wurden hochgeklappt. ;)
Die Züge fuhren.

Kennst Du echt nen Autofahrer, der 4 Tage vorher sagte, "in 4 Tagen trete ich meine Fernreise mit dem Auto an um genau 18:43 Uhr" und er das auch tatsächlich zu der Minute dann tat? ;)

Will sagen: Diese Systemnachteile muß die Bahn an anderer Stelle wieder ausgleichen und dazu zähle ich neben höherer Reisegeschwindigkeit eben auch eine durchschaubare Tarifverständlichkeit.

klar muss die Bahn einiges ausgleichen, aber hauptsächlich durch günstigeren Preis und geringere Fahrzeit zwischen den Metropolen.
Die Spreizung bei den Tarifen ist im MIV deutlich stärker gegeben, s.o.
Die ICE-Fahrgäste mit Sparpreis erfreuen sich an hoher Preiszufriedenheit.

Klar, ja.. durchschaubare Tarifverständlichkeit - da stimme ich gewiss zu.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum