Nun ... (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Montag, 14.09.2020, 12:10 (vor 17 Tagen) @ Der Blaschke
bearbeitet von Alibizugpaar, Montag, 14.09.2020, 12:11

Es gibt 2 parallele Preissysteme. Den Deutschlandpreis, der immer überall bei jedem gilt. Daneben darf jedes Unternehmen seine eigenen Preise machen. Und mit anderen Unternehmen kooperieren

Das gäbe wohl ein 'Eisenbahn-Tarifverzeichnis Deutschland' vom Umfang 10x Telefonbuch Tokyo. Nicht zu vergessen; in dieses Verzeichnis müssen auch Regiotarife der Länder und internationale Preise verpresst werden.

Machen wir 20x Tokyo.

Und direktester Konkurrent bleibt immer das Auto: 1. Tanken 2. selber fahren 3. aber kein metastasierender Tarifwildwuchs, weil es entweder wehtut oder man schlicht verzweifelt.

Bahnfahren muß einheitlicher und flexibler, leichter werden. Es darf kein Wettbewerbsrennen entstehen, daß nur der Geld sparen kann, der sich überall möglichst verschachtelt und verklausuliert hindurch winden kann. Ich weiß, es gibt die verrückte Welt der Handy- und Versicherungsverträge. DAS muß man aber nicht 1 zu 1 auf die Schiene übertragen.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum