Wer soll denn alles im Zug mitfahren? (Allgemeines Forum)

br752, Montag, 14.09.2020, 19:18 (vor 15 Tagen) @ Alibizugpaar
bearbeitet von br752, Montag, 14.09.2020, 19:22

Bahnfahren muß einheitlicher und flexibler, leichter werden. Es darf kein Wettbewerbsrennen entstehen, daß nur der Geld sparen kann, der sich überall möglichst verschachtelt und verklausuliert hindurch winden kann.

Das stimmt, wenn du eine homogene Gesellschaft hast, die halbwegs bereit ist das gleiche auszugeben. Da die Bahn aber mehr Reisenden in die Zuege bekommen soll und dabei nicht zu wenig einnehmen soll, muss sie mit Tarifspielereien arbeiten. (Warum hat denn die Autoindustrie Wagen von 8.000 bis 80.000 Euro im Angebot? Von A nach B kommt man mit allen)

Wenn Itzehoe-Brakel immer 70 Euro kostet, dann sind 50% der Kunden wegen dem Preis ausgeschlossen.

Wenn Itzehoe-Brakel immer 15 Euro kostet, dann sind die Einnahmen zu gering.

Man kann auch politisch auf eine Einnahme (Preis) verzichten und die Kosten nur den Steuerzahlenden, also 50% der Arbeitenden, auferlegen. Dann zahlt der eine quasi 85 Euro fuer die Fahrt, der andere zahlt 0 Euro fuer die gleiche Fahrt. Kann man machen.


Also spreizen wir heute ueber den Komfort (und andere Merkmale*)
- Durchgaenge Verbindung 80 Euro: Oameinmalfahrerin und Nervmichnichtwegenpeanutsberufstaetiger sind zufrieden.

- Einmal Umsteigen fuer 60 Euro: Reisekostenvergleicher und Wenigfahrer sind zufrieden.

- Zweimal Umsteigen fuer 30 Euro: Dersichmehrzutrauer und Autoverzichter sind zufrieden.

- 5 Umstiege und 2h Pause: 10 Euro: Bahntarifzuendeoptimierer und sonstige Gestalten sind zufrieden.

Nur so kann man es schaffen in dieser Gesellschaft moeglichst viele in die Zuege zu bekommen.

Also stellen wir vor den Preis mal die Frage: Wer soll alles mitfahren in den Zuegen? Dann kann man daraus ein Preissystem bilden.

Ein Preissystem muss nicht einfach sein, sondern es muss auf die Kundengruppen zugeschnitten sein. Wer so intelligent ist, es komplett zu durchschauen kann sich die Rosinen rausholen. Alle anderen sind vollkommen zufrieden wenn das Angebot fuer sie in Preis/Leistung passt. Der Preis alleine ist da nicht ausschlaggebend. (Was habe ich in den letzen Monaten gestaunt was Leute bereit sind bei der Bahn auszugeben nur um 1 Stunde frueher zu fahren oder nicht umsteigen zu muessen. Teilweise sogar den fuenffachen Preis! Und sie waren zufrieden!)


BR752


* Muss ich nicht aufzaehlen? Zugbindung, Buchungszeitpunkt, etc.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum