Kaffeesatz: Vielfältige Verwendungsmöglichkeiten (Aktions-Angebote)

hjholtz, Sonntag, 13.09.2020, 15:13 (vor 7 Tagen) @ GUM

Im Garten als Dünger, Kompost-Zusatz, oder zum Fernhalten von Schnecken, Ameisen und anderen Schädlingen. Beim draußen-Sitzen getrocknet anzünden um Wespen und Mücken zu vertreiben (Achtung: der Geruch ist nicht jedermanns Sache). Oder auch als Substrat zur Pilzzucht (wobei sich hier Espresso-Satz weniger eignet, da noch zu viele das Pilzwachstum hemmende Stoffe enthalten sind; langsam gebrühter Filterkaffee ergibt stärker ausgelaugten Satz, der sich besser eignet).

Im Haushalt als Möbelpolitur für alte, dunkle Holzmöbel (soll sogar Kratzer auffüllen und den "alt"-Geruch lindern). Als Bindemittel gegen Aschewolken beim Ausschaufeln/Ausfegen des Kamins. Statt Scheuermilch oder Reinigungsperlen; als vorbeugender Abflussreiniger (Ablagerungen werden sanft abgeschmirgelt und schlechte Gerüche neutralisiert; man sollte aber nicht ständig den Kaffeesatz im Küchenabfluss herunterspülen, dadurch würde das Klärwerk übermäßig "gedüngt" was dort Probleme und Kosten verursacht); als Geruchsbindemittel z.B. im Kühlschrank (damit die Himbeeren nicht nach Camembert duften), in Turnschuhen (wobei sich da frisches Kaffeemehl besser eignet, oder man trocknet den Kaffeesatz vorher) oder auch im (Windel-)Mülleimer. Zum Ostereier-Färben (ggf. zusammen mit Zwiebelschalen und Essig).

Am Körper als Peeling, Gesichtsmaske, Haarkur (alles drei wegen Antioxidanzien und Koffein; letzteres wegen des leicht färbenden Effekts lieber nur bei dunkler Haarfarbe) oder auch als Handseife (z.B. gegen Zwiebelgeruch).


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum