es bleibt spannend.. (Allgemeines Forum)

Henrik, Dienstag, 04.01.2022, 23:14 (vor 219 Tagen) @ Siggis Malz

Das ergibt vorn und hinten keinen Sinn.

Wo war da bitte jemals Druck?
DB Fern hat unter Grube die IC 2 (aus dem Regiorahmenvertrag) gekauft und
die eigenwirtschaftliche (!) FV-Offensive fiel auch unter seine Obhut, soweit so gut.
Warum würde man Grube von den Ambitionen DB Ferns trennen?

Blicken wir zurück ins Jahr 2014.
Wenn man da nun behauptet, es gäbe keinen politischen Druck zur DB hinsichtlich FV in der Fläche.... dann uff. dann bin ich da raus.
Ist alles nachlesbar.
Grube wäre sofort weg gewesen ohne die Präsentation im März 2015.

Der Regio-Rahmenvertrag ist etliche Jahre älter (2008?)!
Der erste Abruf entstammt ursprünglich hauptsächlich dem Fahrzeugmangel (die Bedeutung damals ist heute ein Fremdwort), u.a. ausgelöst durch Überlegungs- und Verhandlungsverzögerungen bzgl. ICx.

Davon übrig geblieben ist aber kaum etwas und die Linie existiert ganz sicher nicht, weil die Politik so tätig war, sondern weil der NWL Geld gibt. Die DB hatte das Glück jetzt genug von ihren IC2 aufm Hof zu haben (nach Jahren Verspätung).

Dass NWL eine Ausschreibung gestartet hat und so Mittel fließen ist nichts anderes als Politik.
Dass die DB für rentable Züge fürs B-Netz sorgt, ist aufgrund von Politik zustande gekommen.
Glück? uff..
Sie haben entsprechend gehandelt - das sollte man erwarten.

Damals war hier eher Hohn & Spott zu lesen.

Der einzige politische Druck war dann wohl eher Sparzwang, warum es die IC2 überhaupt gegeben hat und nicht "teures" neues 200er Material.

da lese ich in Deinen Worten nur rein betriebswirtschaftliche Gründe raus - plausibel.
Mit dem IC1 wäre das nicht umsetzbar gewesen, ist in Fachartikeln auch nachzulesen.

Jetzt macht man Geld wo es geht, indem man 160er Pläne der IC 1 in der Republik sucht und schaut wo es Geld bei Aufgabenträgern (Niedersachsen/BaWü/(BR) und jetzt eben NRW) abzugreifen gibt. Versprechen an Regionen hat man viele gemacht, da zählt Grubes Wort kein bisschen, wenn es kein Geld gäbe.

klar.. nachvollziehbar.
Grube ist Vergangenheit (aus anderen Gründen) - das Konzept zählt nach wie vor.
Den politischen Druck sehe ich größer als vor 6 Jahren.
Wettbewerbsgesichtspunkte sind zu berücksichtigen.

Spannender werden die nächsten 2-3 Jahre ab Dez. wenn die DB nochmal 20 IC 2 mehr zur Verfügung hat.
Dann können wir beurteilen wie sehr die Bahn auf ihr Versprechen zählt.

Blabla..
Die DB steht nicht alleine da - sie hat Mitkonkurrenten. Mit zu erwartenden Herabsetzen der Trassengebühren auch nach Corona gewinnen diese an Gewicht.
Die EVU stehen auch nicht im leeren Raum - die Politik steht drüber. Und diesen politischen Rückenwind sehe ich persönlich eher noch weiter wachsen.
Spannend wird es, ja. ;)

In 11 Monaten müsste es dann Cottbus - Magdeburg, Schwerin - Magdeburg und Dresden - München (sic!) geben, gut, beim letzten haben sie schon gesagt, dass die Elektrifizierung bis dahin fertig werden müsste...

müsste.. hätte.. wäre..
Sprung zurück zu 2014? ;)
Hohn & Spott! ..wurde alles nicht ernst genommen.
Den politischen Druck.. den positiven politischen Rückenwind von heute hätte ich mir vor 7 Jahren nicht vorstellen können - kein anderer von uns hier.
spannend und interessant bleibt es eh! ;)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum