ICE4 wird m.E. so 6-8 min langsamer sein als ICE3 (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Mittwoch, 07.09.2016, 18:20 (vor 1193 Tagen) @ SPFVG

2019: Einsatz von ca. 25 weiteren ICE4 u.a. auf den Linien 28.Süd Berlin - Erfurt - Nürnberg - München und 31 Hamburg - Köln - Siegburg - Montabaur - Limburg - Frankfurt (!)


Die Idee finde ich nicht schlecht, die ICE 3 für die tatsächlichen schnellen Verkehre zu nutzen und einen anderen Zug als "RE250". Ich frage mich, ob der ICE 4 auf der KRM den Fahrplan nennenswert stört, weil er langsamer ist?


Unwahrscheinlich, denn bei den kurzen Halteabständen zw. Siegburg - Montabaur - Limburg wird sowieso nicht schneller als 250 gefahren.

Als ich damals nach dem ICETreff in Vohwinkel mit einem "RE300" nach Hause gefahren bin, hat der durchaus die 300 km/h erreicht. Zweimal sogar.

Das Problem ist, dass die ICE aufgrund der Steigungsverhältnisse ihre Höchstgeschwindigkeit nur selten erreichen.

Man darf also bei der Berechnung der Fahrzeit nicht 300 mit 250 km/h vergleichen sondern eher die Durchschnittsgeschwindigkeiten.

Bei 300 km/h liegt die so etwa bei 210-220 km/h inklusive der Zwischenhalte. Bei 250 km/h würde sie wohl unter 200 km/h fallen, da der ICE4 nach einem Halt etwas länger braucht die 250 km/h zu erreichen als der ICE3 benötigt um 250 km/h zu erreichen.

Man kann beim ICE4 etwa damit rechnen, dass er 6-8 Minuten langsamer als der ICE3 sein wird, sprich 2 min pro Streckenabschnitt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum