"unberechtigt erhaltene" = Punkte die einem nicht zustehen (Fahrkarten und Angebote)

Arminius, Mittwoch, 12.10.2022, 19:08 (vor 46 Tagen) @ Henrik

Konkret gefragt: wer erhält Punkte, die ihm nicht zustehen? Die Punkte werden doch gemäß der von der Bahn festgelegten Regeln gutgeschrieben und in der Regel ist damit immer ein Umsatz für die Bahn verbunden.

An den Regeln hat sie ja nichts geändert, die waren schon immer so,
sie hat die Praxis angepasst.

"immer mehr"?

Was soll hier dieser pauschale Vorwurf?

Gerne Beispiele: Wegfall der Bonuspunkte für Nahverkehrsfahrkarten bei uns in Niedersachsen (schon vor einigen Jahren), Wegfall des Sammelns für Umsätze über die BahnCard-Kreditkarte. Und der hier diskutierte Wegfall der Sammelmöglichkeit bei Gruppenfahrkarten.

Aber das ist doch, wenn ich es richtig verstanden habe, ein Kundenbindungsprogramm mit dem Ziel, zufriedene Stammkunden zu haben.


zufriedener Stammkunde bist Du nicht deswegen, weil Du 40 Gruppenfahrten mit anderen Leuten zusammen pro Jahr bei der DB unternimmst.
Und selbst wenn, dann würdest erst recht deutlich werden, dass Dir diese Punkte nicht zustehen würden.

Wenn ich für meine 6-köpfige Familie eine Bahnfahrkarte kaufe, sieht mich die Bahn nicht als "zufriedener Stammkunde"?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum