2b - Feierabend - Teil 2/2 (m. 10 B. und 3 V.) (Sammelthreads)

J-C, Da, wo ich grad gedanklich nicht bin., Donnerstag, 07.10.2021, 09:57 (vor 108 Tagen) @ J-C
bearbeitet von J-C, Donnerstag, 07.10.2021, 10:01

In St. Valentin habe ich meine Aufgabe erfüllt. Für einen Ortswechsel nahm ich einen der wenigen Busse, alle Busse in St. Valentin fahren nur Werktags und haben nicht wirklich einen Takt. Selbst fand ich mich auf der kurzen Fahrt in einem Schulbus wieder. Was anderes als Schulkinder gab es nicht an Fahrgästen. Und auch die Sitze waren nicht das, was ich sonst vom Iveco Crossway gewohnt war...

bezüglich des Fahrplans sagen Bilder wohl mehr als tausend Worte
[image]

Aber hey, immerhin hat man nette Bushaltestellen.
[image]
_____
[image]

Nach einem langen Tag geht es zur Rückfahrt. In dem Moment bin ich schon seit 16 Stunden auf den Beinen. Das fängt langsam an, sich zu zeigen. Um 19:43 sollte ich den RJ nach Wien nehmen, der verspätet sich jedoch um 5 Minuten...
Derweil sah ich einen RJX in Doppeltraktion, einen ICE und einen WESTbahn-KISS auf den Durchfahrtsgleisen vorbeibrausen. Das macht schon Gänsehaut.

Schlussendlich mein Zug an

Wieder suche ich das Bordbistro auf.

Da wäre zunächst die beste heiße Schokolade, die ich in Österreich kenne
[image]

und eine kräftige Hendlsuppe bestellt:
[image]

Danach dachte ich mir, dass ein guter Wein das ganze doch prima abrunden könnte.
Ein grüner Veltliner ist's geworden:
[image]

Das Bistro ist ziemlich voll, das Angebot scheint rege genutzt zu werden. Wenngleich es wohl meist das Feierabendbier ist, um das es geht...

Und so startete ich den Tag im Dunkeln und ende den Tag im Dunkeln.

Erst in Tullnerfeld kam ich zurück an meinen Platz. Die Reise war definitiv sehr kurzweilig und ich war ziemlich happy. Es heißt, sowas wie Perfektion existiert nicht, aber an dem Tag habe ich daran zu zweifeln begonnen.

In Meidling steigt man aus, meine S80 fährt direkt gegenüber, da kann ich am Bahnsteig verbleiben.

Hier der Taurus, der meinen Zug schob:
[image]

Ich liebe die Melodie der 1116 bei der Anfahrt, nach über 5 Jahren ist es immer noch eine Freude.

Und da bis zur Ankunft der S80 noch Zeit verging konnte ich einen ČD-Railjet
[image]

Einen Dosto im Cityjet-Kleid
[image]

und letztlich ein Urgestein im Wiener Regionalverkehr, der 4020
[image]

Es geht dann in einem Desiro ML nach Hause. Es ist völlig anders als früher, jetzt muss ich nicht diese doofe laute U-Bahn nehmen, jetzt kann ich die komfortable und angenehme S-Bahn nehmen. Es steigert mein Wohlbefinden um ein Vielfaches, vor allem am Abend.

--
Reisehäppchen für zwischendurch gefällig?
[image]
(Bildquelle: ČD)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum