weitere Sichtweise (Fahrkarten und Angebote)

Der Blaschke, Montag, 05.04.2021, 23:52 (vor 70 Tagen) @ sflori

Hallo.

Ich glaube, dass da noch was anderes eine Rolle spielt:

Wenn man Tickets für EC 8 - IC 2043 verkauft und der EC 8 ein paar Minuten später in Köln ankommt, wird der IC 2043 warten, weil man schließlich diesen Umstieg verkauft hat. Also gibts nen Riesenstress in Köln und der IC 2043 schleppt schon gleich ab Köln eine Anfangsverspätung mit durch halb Deutschland.

ZUSTIMMUNG.

Und damit zu Punkt 3: der öffentlichkeitswirksame Pünktlichkeitswert von DB FV! Das spielt in Zusammenhang mit deinem Aspekt natürlich auch eine Rolle.

Der sinnlos Zeit vertrödelnde Fahrgast taucht ja in keiner Statistik auf ...

Dass es schöner wäre, den EC 8 einfach mal pünktlich nach Köln zu kriegen, ist selbstverständlich ein anderes Thema. ;)

Ja, aber eines für Theoretikerzirkel. In der Praxis ist das System längst am Ende. Aber ich schrieb es kürzlich erst auf DS-O: Das stört auch kaum noch jemanden. Die, die noch da sind, wissen, dass Bahnfahren nicht zuverlässig ist und nehmen das hin. Wen das noch ernsthaft stört, der ist längst weg. Und es ist utopisch, zu glauben, es würde besser. Dazu ist das Netz zu groß, zu verwoben und zu dicht belegt. Ein bundesweiter Deutschlandtakt und noch mehr Verkehr auf viel zu kleinem Netz gibt dem Ganzen dann den Rest. Aber wie geschrieben: die Nutzer kennen es und sind es so gewohnt und erwarten gar nichts anderes mehr. Kaum wer regt sich bei meinen Befragungen noch über die alltäglichen Unzulänglichkeiten auf. Bahnfahren läuft selten störungsfrei - so wie man naß wird, wenn man im Regen steht. Ist so. Bleibt so.


Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum