Bahn.de als Schlüssel zum Wettbewerb im Fernverkehr? (Allgemeines Forum)

BGSMH, Sonntag, 24.03.2024, 15:50 (vor 29 Tagen) @ Waldbahn

Bisher ist es ja eigentlich nur Flix gelungen Fernverkehr in Konkurrenz zur DB anzubieten. Flix hat bekanntlich den großen Vorteil, dass es die Vertriebsplattform bereits aus ihrem Bus-Geschäft hat. Diesen „Luxus“ hat quasi kein anderer Anbieter.

Wenn es ein Anbieter schaffen würde nicht nur seine Fahrkarten zu angemessenen Kosten über Bahn.de zu vertreiben, sondern auch noch dazu DB-Fernverkehrsverbindingen mit nutzen zu können, sehe ich großes Potential. Was meine ich mit Mit-Verkaufen von DB Fernverkehrsverbindungen? Sagen wir der neue Anbieter, nennen wir ihn NeoZug, bietet eine tägliche Fahrt von Berlin nach München an und zurück an, mit Halt in Erfurt und Nürnberg. Wenn der Fahrgast nun ein einheitliches Ticket für Relationen Berlin -> Nürnberg -> Passau oder München -> Berlin -> Hamburg bekäme, würde das der Auslastung sicher massiv helfen.

Oder um ganz konkret zu sein: Nehmen wir an die WestBahn könnte über Bahn.de Tickets von Wien -> München mit eigenem Zug und von dort mit beliebigen ICEs in die Bundesrepublik anbieten. Und natürlich auch zurück, also beispielsweise von Stuttgart mit dem ICE nach München und von dort weiter nach Wien mit der WB.

Das würde auf einigen Verbindungen freilich voraussetzen, dass nicht nur die schnellsten Verbindungen angezeigt werden, sondern auch preiswertere Alternativen.

Was meint ihr? Hat Bahn Angst vor so einem Szenario?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum