Tarifverträge sind Kompromisse (Allgemeines Forum)

JeDi, überall und nirgendwo, Donnerstag, 16.11.2023, 14:59 (vor 217 Tagen) @ Waldbahn
bearbeitet von JeDi, Donnerstag, 16.11.2023, 14:59

Ich beobachte das als Nicht Eisenbahner mit Erstaunen. Liest man sich durch einschlägige Foren, jammern gerade bei dem sehr GdL lastigen DSO alle immer, das die Arbeitsumstände nicht mehr zumutbar sind und jeder sich über alles und jeden Vorgesetzten beschwert. Aber die GdL hat doch bisher jeden Tarifvertrag unterschrieben, und demach dürfte es die Zustände im Bereich der Arbeitszeiten so nicht mehr geben, gerade dann wenn die Zustimmungsrate bei den Mitgliedern so hoch ist.

Umgekehrt wird ein Schuh draus - und das ist ja auch die Idee der Sozialpartnerschaft zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern: Niemand hat ein Interesse daran, die Arbeitgeber zu ruinieren, deshalb können Verbesserungen nur in kleinen Schritten erfolgen. Insbesondere bei den NE-Bahnen war das ja lange Thema, auch dafür gab es Regelungen, bis irgendwann DB-Niveau bei den Konditionen erreicht war (inzwischen sind viele NE-Bahnen drüber...). Genau so wird es bei jeder Tarifrunde aussehen: nicht alles, was wünschenswert ist, ist auch durchsetzbar, und landet dann bei der nächsten Runde wieder auf dem Tablett. Das ist eigentlich nicht schwer zu verstehen. Wenn man - wie du - aber hier seit Tagen nur damit Beschäftigt ist, Stimmung zu machen, will man das vielleicht auch einfach nicht sehen.

--
Weg mit dem 4744!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum