DE/CZ: Ansatz einer Rennbahn München/Nürnberg-Pilsen. (Allgemeines Forum)

Twindexx, St. Gallen (CH), Samstag, 27.03.2021, 14:07 (vor 24 Tagen) @ GibmirZucker

Hoi,

Solche Spielereien mit ICE-Trassen sind ja hobbymässig ganz nett, realistisch sind sie jedoch kaum. Auch zwischen den beiden grössten Wirtschaftsräumen im deutschsprachigen Raum (Zürich-München) hat man es lediglich auf eine Elektrifizierung für den Einsatz eines Neigezugs maximal alle zwei Stunden geschafft, und auch das nur mit Schweizer Finanzhilfe. Also sollte man ab München nach Prag auch nichts besseres erwarten.

Ich denke, es ist sogar so, dass wenn man nur auf eine Schnellfahrstrecke aus ist, am Ende erst Recht gar nichts passiert. Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach. Hätte sich die Schweiz auf eine Schnellfahrstrecke nach München versteift und keine realitätsbezogenen Abklärungen zur Machbarkeit verschiedener Lösungen vorgenommen, wäre bis heute im Allgäu absolut gar nichts passiert. Mit einigem Wille sollte eine Elektrifikation Regensburg-Pilsen drinliegen, mit etwas Glück sogar noch taugliche Neigezüge. Auf mehr würde ich aber keinesfalls setzen, da ich realistisch betrachtet dem keine Chancen einräume.


Grüsse aus der Ostschweiz.

--
[image]

Aktuell im Einsatz auf den Linien IC 1, IC 2, IC 3, IC 21, IR 13 und IR 70:
Mehr Informationen zum SBB FV-Dosto.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum