Welche Verspätung (in Zahlen) hat ein ausgefallener Zug? (Allgemeines Forum)

ICETreffErfurt ⌂ @, Eisenach, Donnerstag, 30.07.2020, 03:32 (vor 14 Tagen) @ WbuIV
bearbeitet von ICETreffErfurt, Donnerstag, 30.07.2020, 03:35

"Die werden nicht als pünktlich gewertet."

Mag formal sein, wirkt aber statistisch annähernd so.

Beispiel: 100 Züge sollen fahren, 5 fallen aus, 5 sind verspätet.
Nehm ich die ausgefallenen aus der Wertung sind 90 von 95 Züge (94,75 %)pünktlich
Tatsächlich waren ab nur 90 von 100 Zügen pünktlich, also 90 %. Der ausgefallene Zug ist für mich für die Zeit unpünktlich, bis ich mit der nächsten zumutbaren Alternative tatsächlich ankomme.

M. e. dürfen Züge die ausfallen, obwohl sie schon buchbar waren nicht aus der Statistik genommen werden. Es ist ein Taschenspieler-Schönrechen-Trick, nichts anderes.

Okay, jetzt wo du den Fehler aufgezählt hast: Wie würdest du die ausgefallenen Züge werten? Du musst ihnen ja für die Statistik einen konkreten Zahlenwert zuordnen.

Verspätung ist das Maß, mit welchem ermittelt wird, um welche Zeitspanne später ein Zug gegenüber dem Fahrplan am Ziel angekommen ist.

Ein Zug, welcher ausfällt, kommt niemals am Ziel an. Rein mathematisch müsste er also eine Verspätung von unendlich haben. d.h. in deinem Beispiel hat man eine Zugpünktlichkeit von 90%, also 90% der Züge kommen pünktlich an, 10% kommen nicht pünktlich an. Jedoch wäre die Gesamtzahl an Verspätungsminuten durch die 5 ausgefallenen Züge bei unendlich, da 5 * unendlich + 5 * x Minuten = unendlich ist.

Damit wäre man zwar mathematisch vollkommen korrekt, aber die Statistik wäre total wertlos. Denn sie würde für jedes Jahr von 1835 bis heute eine Gesamtverspätung von unendlich Minuten ausweisen. Immerhin kann man dann sagen, die Zahl der Verspätungsminuten hat sich im Laufe der Zeit nie geändert und hat auch seit 1835 nicht zugenommen (oder abgenommen).


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum