"Das große Ganze" ist schuld (Aktueller Betrieb)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Samstag, 26.09.2020, 13:44 (vor 30 Tagen) @ Mario-ICE

Diese Züge fahren aber auch auf Gleisen und in Bahnhöfe, die von DB-Hastenichjesehn oder DB-Rubbeldiekatz betrieben werden. WIE die sich nun alle untereinander austauschen und Dritte einbeziehen, das interessiert nur am Rande. Jedenfalls steckt die DB auch da mit drin und es ist egal, ob der Konzern meint sich in 10, 100 oder 1000 Einzelgesellschaften aufsplittern zu müssen. Das ist keine Entschuldigung für nichts, damit lässt sich nichts rechtfertigen!

Was einzig und allein interessiert, das ist das präsentierte Endergebnis am Reisenden, der da auf dem Bahnsteig steht. Und das ist oft zum Haare raufen.

Kürzlich erst stand in Köln Hbf eine Eifel-RB angeschlagen, die im Abschnitt B-C abfahren sollte. Tatsächlich aber konnte man rote Lichter ganz vorne bei F-G sehen, direkt vorm Ausfahrsignal. Die Anzeige war nicht geändert worden. Wie soll der Normalkunde erkennen, ob das da hinten sein Zug ist oder nur so eine Art Leerüberführung? Ein abgestellter Zug vielleicht? Wie gesagt: Normalkunde und kein Fachpersonal, wie wir es hier im Forum sind.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum