FGR sind nicht an der Nase festzumachen (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

Knochendochen, Dienstag, 15.09.2020, 22:57 (vor 15 Tagen) @ brandenburger

Wenn du einen Gutschein kriegst gilt der nur für 80 EUR

Das ist definitiv falsch. Auf einem Taxigutschein trägt der DB Mitarbeiter nur eine Relation ein und dann darf man dort fahren. Mir wurde mal ein Taxigutschein von Hamburg nach Berlin ausgestellt, was weit mehr als 80 Euro kostet. Und auch Taxigutscheine vom Ruhrgebiet nach Berlin soll es ja schon gegeben haben.

Das 80 Euro Limit gilt nur in Fällen, in denen man in Vorleistung geht, weil kein Mitarbeiter vor Ort war. Kostet die Taxifahrt zum Ziel mehr als 80 Euro muss man sich ein Hotel nehmen. Dass man in Vorleistung geht, setzt vorraus, das kein Mitarbeiter vor Ort war, der ein alternatives Beförderungsmittel oder ein Hotel anbieten konnte. Meine Frage bezog sich allerdings darauf, ob die 80 Euro Grenze immer noch gilt, wenn zwar ein Mitarbeiter vor Ort war, diese aber rechtswidrig kein alternatives Beförderungsmittel zur Verfügung stellt und man es sich so selber organisieren muss.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum