Vollelektrifizierung wenig sinnvoll bei Alternativen (Allgemeines Forum)

guru61, Arolfingen, Mittwoch, 09.09.2020, 15:11 (vor 17 Tagen) @ ffz


Dieselantrieb ist bei allen Fahrzeugen in Bergregionen wegen der dort im Winter herrschenden Temperaturen sehr schwierig durchzuführen. Selbst Winterdiesel ist nur bis -20°C verwendbar, fallen die Temperaturen darunter flockt der Diesel aus und man kann den Motor nicht mehr starten, bzw muss das Fahrzeug ins Warme stellen und hoffen dass der Motor dann wieder startet. Auch das Kühlwasser von Großmotoren braucht eine gewisse Mindesttemperatur zum starten, in aller Regel mindestens +50°C, sonst gehen durch die Temperaturunterschiede ständig die Zylinderköpfe der Motoren kaputt.

Erzähl das mal dem Böölimaa!
Geh mal in die USA und nach Kanada, oder auch in die Mongolei und nach Russland / Sibirien!
https://www.youtube.com/watch?v=CY3AcSYRyDo
https://www.youtube.com/watch?v=3q0Y89KtOcs
Nur weil du dir das nicht vorstellen kannst, heisst das noch lange nicht, dass das so ist.
Aus Eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass Eisregen, Vereiste Fahrleitung, und Flugschnee, wie seinerzeit im Eurostar, wesentlich grössere Probleme verunrsachen können, beim Elektrobetrieb!
Und Winterdiesel an der Tankstelle ist nicht der gleich Saft, wie er in die Lok kommt.
Bei den SBB war seinerzeit genau vorgeschrieben, wieviel Petrol man dem Diesel zusetzen kann, und wie Wintertauglich er dann ist!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum