Wenn "Ostdeutschland" bei "Ostdeutschen" einen Minder... (Allgemeines Forum)

Aphex Twin, Mittwoch, 09. Oktober 2019, 10:29 (vor 8 Tagen) @ Benjamin.Keller

Sorry, aber das kannst Du als Schweizer wirklich nicht nachvollziehen. Ihr hattet keine Teilung, die Euch voneinander abgegrenzt hat und auch 30 Jahre nach dem Überwinden dieser zwangsweisen Teilung noch immer zu Vorurteilen und Diskreditieren von Menschen führt. Das Wort "Ostdeutschland" wird leider noch immer häufig im negativen und herabwürdigenden Sinn verwendet und sowas gibts in der Schweiz naturgemäß so nicht.


...wertigkeitskonplex hervorruft seid ihr selbst schuld. Norddeutschland und Süddeutschland werden doch ebenso ständig verwendet, NRW ersetzt eben Westdeutschland, weil sonst unklar ist ob RLP und das Saarland (Südwestdeutschland?) mit gemeint sind.

Unfassbar... jetzt glauben die Ostdeutschen selbst, dass "Ostdeutschland" abwertend ist? Gehts euch noch gut?

Das Problem ist das 'Ostdeutschland' oft nicht als rein geographische Charakterisierung benutzt wird sondern als Synonym für die fünf neuen Bundesländer, ehemalige DDR oder sogar Ostzone. Wenn man 'ständig' von Westdeutschland und Ostdeutschland redet unterstreicht man dadurch immer dass die auf der jeweiligen anderen Seite irgendwie noch anders sind.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum