Wo ist das Problem? (Allgemeines Forum)

Altmann @, Amstetten, Dienstag, 08. Oktober 2019, 21:54 (vor 11 Tagen) @ Christian_S


Ich wohne in Ostösterreich (das war mal russisch besetztes Gebiet nach dem zweiten Weltkrieg). Dass ich damit Bürger zweiter Klasse wäre, ist mir bisher aber noch nicht in den Sinn gekommen, und ich fühle mich durch die Bezeichnung nicht diskriminiert.


War dieses Gebiet vom Rest Österreichs abgetrennt, gesellschaftlich völlig anders strukturiert wurden (andere Gesellschafts- und Politikform) und wurden die Menschen dort nach der Wiedervereinigung in vielen Dingen schlechter gestellt als im Rest Österreichs?

Sorry, aber Dein Vergleich ist völlig ohne Substanz.

Nun ja, Substanz hat Dein Beitrag ja auch nicht so wirklich. Nein, die Menschen wurden nach der Wiedervereinigung in vielen Dingen nicht schlechter gestellt, das stimmt. War mir aber bisher über die ähm, wie sagt man jetzt richtig - deutschen Bundesländer mit hohem AfD-Wähleranteil? - auch nicht bekannt.

Zu Deiner Info: Ostösterreich war 10 Jahre lang russisch besetzt. Die Grenzen zwischen Ost und West waren genauso dicht wie zwischen DDR und BRD. Betriebe wurden verstaatlicht, usw.. Dasselbe in blassblau ...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum