Zugtrennung ggf. nicht erkennbar (Aktueller Betrieb)

br752 @, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 00:02 (vor 8 Tagen) @ Proeter

Bei Wikipedia steht folgendes:

In Güterzügen sind die Güterwagen lediglich mechanisch gekuppelt. Daneben verfügen sie über eine durchgehende Hauptluftleitung zur Ansteuerung der Bremsen. Deshalb setzen Überlegungen für die Zugvollständigkeitskontrolle bei Güterzügen an dieser Leitung an. Bei einer Zugtrennung würde der Luftdruck der Leitung rasch abfallen. Marktgängige Produkte sind allerdings noch nicht bekannt.


Kann mir das jemand erklären? Das liest sich ja fast so, als ob sich eine Zugtrennung durch Abreißen der Hauptluftleitung nicht erkennen ließe.
Anders gesagt: Ist irgendein Szenario denkbar, bei dem eine Zugtrennung eines lokbespannten (Güter-)Zuges nicht sofort erkannt würde?

Jein, es war zwar keine mechanische Zugtrennung, sondern eine /logische/ Zugtrennung.
Die Bremsleitung wurde beim fahren am 2. Wagen? nach der Lok aufgetrennt und hat sich Restzugseitig wieder verschlossen. Die Lok mit 2 Wagen konnte den ganzen Zug, mit Autos beladen, nicht mehr bremsen. Der Zug ist dann fast komplett aus der Kurve am Ende des Abhangs geflogen.

Wenn nun der Verschluss der Luftleitung nicht Restzugseitig, sondern Lokseitig erfolgt waere muesste man die Trennung auch nicht erkennen koennen.

Genaue Detais moegen die Betriebsbahner schreiben.


BR752


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum