Zugtrennung des Güterzuges zeichnet sich ab (Aktueller Betrieb)

Mike65 @, Mittwoch, 06. Dezember 2017, 00:02 (vor 11 Tagen) @ Proeter

Ich bin kein Bahntechnikexperte, versuche aber doch nach bestem Wissen die Fragen zu beantworten.

  • Löst eine Zugtrennung grundsätzlich eine sofortige Schnellbremsung beider getrennten Segmente aus?

Ja, bei der Zugtrennung reißt die Druckluftleitung, was zur sofortigen Zwangsbremsung beider Zugteile führen sollte.

[*]Wäre es rein theoretisch denkbar, dass das das hintere Segment (wenn es z.B. nur ein Wagen wäre) wesentlich schneller verzögert und noch im selben Block zum stehen kommt, wobei der vordere Teil vollständig in den nächsten Block einfährt?

Wo die Teile stehenbleiben, hängt letztlich von Beladung und Bremswirkung ab. Falls die hinteren Waggons leer waren, die vorderen aber voll, ist es durchaus möglich, dass die abgerissenen Wagen weit hinter dem vorderen Zugteil zum Stehen kamen.

[*]Wie funktioniert die Zugvollständigkeitskontrolle, wenn an der Blockgrenze kein Fdl sitzt, der den Zugschluss kontrollieren kann?[/list]

Dafür gibt es Achszähler, die die in einen Block hinein- und wieder herausfahrenden Achsen zählen. Stimmen die Zahlen nicht überein, gibt es Alarm und der Block wird gesperrt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum