Warnung vor Trickdiebstahl im ICE Brüssel - Köln (Allgemeines Forum)

gnampf, Montag, 01.08.2022, 11:44 (vor 8 Tagen) @ Henrik

Als erstes mal an alle besten Dank fuers Mitgefuehl.

WTF!
Fotorucksack mit gesamter Ausstattung als auch Laptop & Tablet hört sich nach materiellen Schaden an
und dann sind da sicher ja auch Fotos und Dokumente..
Das ist heftig.
hab selbst paar mal Speichermedien verloren (entsprechende Fotos für immer) und es auch von anderen gehört.
Hoffe, Du kommst über beides recht bald drüber hinweg (Verlust des materiellen als auch der Daten).

Der groesste Schaden ist wohl, dass man mich ueberhaupt so ueberrumpeln konnte und man schwer was dagegen unternehmen kann. Und natuerlich der massive Aufwand der jetzt dahinter steht um fuer Ersatz zu sorgen, oder die (unbegruendete) Sorge, dass noch einer Schindluder mit meinen Daten treiben kann.
Wirklich verloren sind also nur die Bilder vom Wochenende.
Fuer einen Teil des finanziellen Schadens wird wohl die Reisegepaecksversicherung der BC100 Platin-Kreditkarte aufkommen duerfen. Leider gibts fuer Kamera (50% vom Wert) und EDV (max. 500) auch Grenzen deutlich unter der Hoechstleistung von 2000 Euro.

Präventionsgedanken sofern sie nicht allzu sehr Aufwand in Anspruch nehmen sind gewiss nicht schlecht.
Dein Verhalten war doch ja auch nicht schlecht im Grundsatz,
Du wurdest eben in dem Moment ausgetrickst. Shit.
Da kann man dann ja auch in fast allen Momenten dran denken.. doch in dem einen Fall..

So schauts aus, die wissen halt sehr genau die "Schwaechen" der Leute. Meine Aufmerksamkeit mag da sogar ein Anreiz gewesen sein.

Ich kann mich an Klassiker erinnern.. meiner Tante wurde beim Aussteigen in Hamburg Hbf geholfen - anschließend fehlte so einiges aus ihrer Tasche,
Pariser Metro-Station - Freund wurde abgelenkt mit der Frage nach dem Weg, ein anderer bediente sich an seinem Rucksack nebst Ausweis etc.
Beides Jahre her.

und heute vermutlich immer noch min. genauso aktuell.

ach.. ich selbst wurde auch beklaut an entsprechender Station an Hosentasche hinten in Barcelona.

Da hab ich nie was drin, und hoffe das man mir aus den seitlichen Taschen nicht so leicht was klaut, ohne das ich es merke. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Vor wenigen Wochen fuhren wir ebenso von Brüssel mit ICE nach Köln.
Von Brüssel Midi an gab es in paar Minuten Abstand mehrere Warnhinweise durch die Lautsprecher vor Dieben, man möge sehr aufpassen auf seine Sachen.
Wir waren zu dritt an einem Vierer.. Taschen über uns,
innerlich lachte ich leicht über die Durchsage.
Jetzt könnte ich mich leicht über mich selbst ärgern, dass ich das nicht hier thematisiert habe.

Ja, die Durchsage kam auch einmal, ich dachte mir nur "jep, weiss Bescheid, passe eh auf".

Mach Dir keine Selbstvorwürfe!
Sowas passiert.
Du hattest Gutes im Bilde, wolltest helfen, ..wurdest dabei ausgetrickst.
oohh man.

tja, Gedanken macht man sich halt trotzdem erstmal'ne Zeit. Was hab ich falsch gemacht, haette ich anders machen koennen, haette ichs verhindern/frueher merken koennen... kann ich es fuer die Zukunft verhindern (ohne aufs Auto umzusteigen),...

ja.. es ist häufiger mal so, dass man grade dann wenn man helfen will.. drauf rein fällt auch wenn es nicht so scheint.

Ich geb ja zu, helfen wars weniger. Mehr ein "geh weg, was willst du von mir, willst du mein Netzteil (das da unten lag zusammen mit der Powerbank zum Aufladen) klauen? Seltsam kams mir halt schon vor, warum jemand im Zug rumtrabt und dann einfach sein Kleingeld fallen laesst. Aber ich haette halt nie gerechnet, dass das die Ablenkung war.

Prävention:
Sicherheitskopien regelmäßig erstellen

Backup laeuft jeden Tag an dem der Rechner zu Hause war, insofern ist praktisch alles auf Band noch da. Und mit dem mitgeschleppten Sicherungsband der Vorwoche koennen sie genauso viel anfangen wie mit den Daten auf Rechner und Tablet... alles mit starken Passwoerten verschluesselt.

sich bewusst sein, dass das eigene Leben das wichtigste ist.. dann Portemonaie, persönliche Dokumente..

was war ich froh, dass ich zu dem Zeitpunkt schon in D war, und meine BC100 sicher im Portemonnaie steckte. Das gestohlene Interrail, das heute eh ablaeuft, war mir damit dann Wurscht.

Fuck ey
ich bin bei Dir!

Danke!

Diesen Warn-Hinweis finde ich im Grundsatz sehr gut!
hab in letzten Tagen einige Postings auf DSO gelesen alá
"ich geh doch nicht allein zum Bordrestaurant und lasse derweil meine Sachen unbeaufsichtigt"
..ich dachte nur - wieso nicht? mach ich jedes mal, und lade derweil mein 2.000 € Handy am Sitz auf.
Nun gut.. man kann jemanden fragen es zu beaufsichtigen etc.

Man weiss aber halt auch da nicht, wen man fragt. Ich hab selbst wenn ich bei anderen Fahrten zur Toilette gegangen bin immer das wichtige/wertvolle in den Rucksack gepackt und mitgenommen, das Notebook min. mit Kensington Lock festgekettet und gesperrt, und immer drauf geachtet das ich nicht waehrend einem Halt auf dem Oertchen hocke. Hilft aber alles nix, wenn die einem das Zeug klauen waehrend man drunter sitzt.

wünsche Dir alles Gute diesbezüglich!

Nochmal danke! Anzeige ist gestellt, auch wenn die Bundespolizei nur maessig Lust hatte.... kein Wunder, miese Erfolgsaussichten, kein Personal... DB Fundservice sollte ich dann auch noch begluecken, die waren auch ganz begeistert...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum