Trickdiebstahl im Zug (Allgemeines Forum)

gnampf, Montag, 01.08.2022, 00:08 (vor 18 Tagen)

So, nachdem es mich heute erwischt hat und sowohl der Fotorucksack mit gesamter Ausstattung, als auch der DB-Rucksack mit Notebook und Tablet dahin sind, möchte ich hier mal einen kleinen Warn-Thread aufmachen.

Passiert ist das ganze auf dem Weg von Belgien nach Deutschland, vermutlich in/vor Aachen. Ich hockte direkt am Einstiegsbereich auf dem Einzelsitz in der 1. Klasse, meine beiden Rucksäche über mir in der Ablage, damit ich sie immer im Blick habe. Hinter mir die Tür auch ständig am auf und zu gehen, weil sie schon im Einstiegsbereich standen.

Tja... nur so gut hatte ich sie wohl nicht im Blick. Um den Ausstieg in Aachen rum kam plötzlich ein Typ und hat "Kleingeld verloren", das zu meinen Füßen zum liegen kam. er gestikulierte dann rum, ob er es aufheben könne, an meine Füße dürfte, etc. Und genau in dem Moment, wo man mich nach unten abgelenkt hat, hat oben dann wohl ein anderer zugegriffen. Im Nachhinein erklärt sich auch, warum der Typ abrupt dann doch kein Interesse mehr an seinem Geld (das er längst wieder komplett eingesammelt hatte) hatte und ausgestiegen ist. Seine Komplizen waren ja erfolgreich und weg.

Vor einer Weile hatte ich ja durchaus schon simplen Diebstahl erlebt. Dubiose Gestalt öffnet Tür zur Lounge vom 403, greift kurz rein und steht dann kurz danach neben meinem Fenster am Bahnsteig und zieht einen Griff aus einem Trolley. Ich hab dann die beiden Mitreisenden drauf aufmerksam gemacht, einer ist rausgestürmt, aber hatte keine Chance mehr, der Typ war in seelenruhe davon marschiert. Hier hatte aber der Betroffene auch einfach nicht auf sein Gepäck aufgepasst.

Sind euch noch weitere Maschen bekannt? Bahnhöfe wie Köln Hbf und Frankfurt Main Hbf sind aufgrund ihrer Auftenthaltszeiten ja wohl verschrien für sowas. Insofern schadet es sicher nicht, wenn man vorgewarnt ist mit welchen Tricks die Typen ankommen... denn die kennen sie wohl eh schon und lernen hier nichts mehr, nachdem man dafür ja schon ein organisiertes und geübtes Team sein muß, sonst klebbt sowas nicht.

Und wer sich jetzt sagt "sowas passiert mir sicher nicht": dachte ich auch. Insbesondere nachdem ich das erste Mal den Diebstahl erlebt hatte.

Ach ja, Idee zur Verhütung der Wiederholung: eine einfache "Kette" (Fahrradkette?) nehmen und damit den Rucksack/Koffer an eine der Streben der Gepäckablage ketten. Das zu lösen würde sie hoffentlich zuviel Zeit kosten. Alternativ den Kram immer an die Füße stellen, aber wer will das schon. Oder immer auf 2er-Platz sitzen, dort kommen sie wohl auch nicht gut genug an die Gepäckablage vermute ich.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum