EC 6 und die Durchfahrt in Freiburg (Aktueller Betrieb)

agw, NRW, Sonntag, 26.09.2021, 10:31 (vor 26 Tagen) @ Reservierungszettel


Wenn der Zugchef keine Info bekommt das er Leute von einem Zug der in Freiburg hält aufnehmen soll sehe ich keinen Anlass auf das nichthalten hinzuweisen.

Hä? Wenn ein Zug Jahrzehnte an einem Bahnhof hält und dann mal kurze Zeit nicht, dass IST das IMMER ein Anlass, dass im Bahnhof durchzusagen und anzuschlagen und auch im Zug anzusagen und durchlaufen zu lassen. Eigentlich ist das auch Standard.

Es ist ja sogar Standard, wenn man einen zusätzlichen Verstärkerzug fahren lässt, der dann nicht an den üblichen Halten hält, dies auch dazuzuschreiben. Wie z.B. "IC xyz nach Berlin hält nicht in Hamm".


Sonst müsste ja ständig irgendwas gesagt werden das hier und da nicht gehalten wird weil eventuell Leute aus einem anderen Zug mitfahren.

Ja, genau! Wenn man ständig Abweichung von der Norm hat, muss man das auch ständig durchsagen. Oder man fährt die Verkehrswende gegen die Wand. Geht natürlich auch. Muss man abwägen.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum