FDP will Fernverkehr "zerschlagen" (Allgemeines Forum)

gnampf, Montag, 26.04.2021, 15:05 (vor 10 Tagen) @ ktmb

Von wann ist der Artikel denn, 1989? Netz und Betrieb sind doch seit der Bahnreform getrennt, und die Bundesbahn wurde privatisiert. Oder wollen sie die Bahn an die Börse bringen? Wenn ja gute Nacht, denn dann zählt nur noch der Profit... alles was kein Geld abwirft wird gestrichen, sowohl an Service als auch an Verbindungen etc.
Und Aufteilung vom FV... nach welchen Kriterien? Am besten für jede Strecke ein eigenes Unternehmen, mit eigenem Tarif? Und natürlich eigenem Fahrzeugpool... jede neue FV-Firma erhält von jeder Baureihe ein Fahrzeug?

Das Ergebnis wäre nur eins: mies. Schon im Nahverkehr sind nicht einfach irgendwelche kleinen Krauter eingestiegen, sondern für gewöhnlich ausländische Bahnunternehmen und ähnliches. Wenn sie beim FV etwas ändern wollen, dann nicht über die Zerschlagung der DB sondern über Ausschreibung des FV. Dann haben nämlich andere Anbieter auch eine entsprechende Sicherheit und können kalkulieren, umgekehrt kann man aber das Angebot auch vorgeben. Für die DB würde das gann halt ggf. bedeuten die Fahrzeuge an einen Bundespool abzugeben. Die DB (und andere) können sich dann für die Wartung bewerben, was wo verwendet wird gibt der Bund bei der Ausschreibung vor und stellt die Fahrzeuge. So wie im NV ja auch schon mancherorts. Natürlich könnte man die Fahrzeuge beim Anbieter lassen, aber dann müsste man wohl wieder Gebrauchtfahrzeuge verbieten, was Humbug wäre, oder die DB zwingen Fahrzeuge zu verkaufen, was dem System auch Schaden würde, da damit dann auch der Pool an Ersatzfahrzeugen schrumpft.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum