offizielle Informationen der Bahn (Aktueller Betrieb)

TrainFW, Donnerstag, 11.05.2023, 15:21 (vor 338 Tagen) @ sflori

Ich finde das eine riesige Sauerei, fast ein Skandal!

Mag ja sein, dass die Züge um die Feiertage herum voll werden (so eben auch am kommenden Mittwoch).... Das ist ja auch die offizielle Begründung, warum die Tickets vom 15.5 und 16.5 nicht auch an den Tagen nach dem Streik noch flexibel genutzt werden können.

Nun stehen aber sämtliche oder Fahrgäste wie Ich, die am Montag oder Dienstag gebucht haben da und haben nur zwei Möglichkeiten:

1. Auf die Fahrt verzichten und sich das Geld über die Fahrgastrechte zurückholen
oder
2. In den sauren Apfel beißen und für bspw. Mittwoch ein neues Ticket kaufen

Die 2.Option würde ich grundsätzlich ja machen aber wenn ich dann statt 29,90€ mal eben 86€ hin blechen muss hört bei mir der Spaß auf....

Bei mir kommt noch ein ganz anderes Problem hinzu:

Ich habe am Dienstag 16.05 die Verbindung Braunschweig-Heidelberg gebucht und am Freitag den 19.5 die entsprechende Verbindung zurück.

Dies wird nun zur Folge haben, dass ich für die Rückfahrt vmtl. keinerlei Kosten zurück erhalten werde und folglich wahrscheinlich auf den Kosten der Rückfahrt sitzen bleibe.... Gerade deshalb hatte ich ja bei der Streikankündigung direkt im Kopf einfach Mittwochfrüh statt Dienstagabend zu fahren um so nicht auf den Kosten der Rückfahrt sitzen zu bleiben.... Das ist aber durch diese hirnrissige Kulanzregelung nun futsch.

PS: Bevor schlaue Bemerkungen kommen, dass ich ja auch schon früher fahren könnte so wie es die Bahn vorschlägt bis zum 14.05.... Das ist bei mir gar nicht möglich, da ich wie viele andere sicher auch am Montag den 15.05. und Dienstag den 16.05 noch arbeite und die Reise eigentlich für Di. nach Feierabend angesetzt war....

Ich finde das echt zutiefst enttäuschend und bin ziemlich erbost.... Ich habe vorausschauend extra den Mittwoch vor Himmelfahrt wegen der zu erwartenden hohen Auslastung gemieden und habe daher den Dienstagabend gewählt um entspannter zu reisen und im Endeffekt steht man nun da und wird dafür bestraft.....

In Sachen Kulanz ist das wirklich ne bodenlose Frechheit - aber in dem Laden wundert mich gar nix mehr. Schade, dass man nicht wenigstens den Fahrgästen die Auswirkungen möglichst "angenehm" gestaltet wenn es schon zum Streik kommt bzw. ja aus guten Gründen kommen muss...

Der Zeitpunkt des Streiks ist aus EVG-Sicht sicherlich extra so gesetzt aber aus Sicht eines unschuldigen Fahrgastes wie mir, ist es der reinste Schlag ins Gesicht.

Daher abschließend mein Fazit dazu: Streik gerne und absolut richtig und wichtig aber wieso ausgerechnet so kurz vor Feiertagen?
Wieso hat man das nicht diese Woche oder gar letzte Woche gemacht? So würde das oben beschriebene Problem mit der Kulanzausweitung auf die genannten Tage wo die Züge eh schon ausgebucht sind nicht bestehen.... Schade, dass die EVG da leider scheinbar die unschuldigen Fahrgäste außer Augen verloren hat

Gruß TrainFW


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum