Bahncard ja oder nein (Allgemeines Forum)

gnampf, Mittwoch, 15.03.2023, 11:41 (vor 464 Tagen) @ bahnfahrerofr.

'passen nicht zusammen' ist eh relativ, soweit ich weiß gibt es weder bei der Bahn noch generell eine abschließende Vorgabe zur Führung mehrerer Vornamen (welche sind anzugeben). Früher gab es die Möglichkeit den Rufnamen im Pass zu unterstreichen, das ist aber entfallen. Im Alltag kann das gelegentlich zu Problemen führen, insbesondere wenn der übliche Rufname der zweite Name ist.

Jein... fuer mich impliziert das "ein Lichtbildausweis ist erforderlich" ein "der Name muss uebereinstimmen". Also der vollstaendige Name, so wie er auf dem Ausweis steht. Denn sonst gibt es ja eben keine Uebereinstimmung... Liese Mueller muss ja nicht gleich Liese Marie Mueller sein.

Sogar bei Banken ist das offenbar nicht abschließend geregelt. Meine Freundin hat bei Bank A eine Kreditkarte, auf welcher nur der zweite Vorname steht (Rufname), wurde im Antrag so angegeben und durch die Bank nicht abgeändert. Bank B wollte unbedingt den laut Personalausweis ersten Namen auf die Girokarte drucken.

Ok, gerade bei denen haette ich erwartet das der Name exakt wie auf dem Ausweis sein muss, da haengt ja doch noch einiges mehr dahinter... Schufa, Steuer, sonstige Behoerden mit Zugriff aufs Konto...

Sowas kann vermutlich auch irgendwo mal schief gehen, wenn man einen Mietwagen auf Max reserviert und auf der Kreditkarte Moritz steht.

die Reservierung duerfte Wurscht sein, es kann ja auch jemand ganz anderes den Wagen bezahlen und die Kaution uebernehmen. Solange derjenige eben anwesend ist. Da hier dann noch Kenntnis der PIN dazu kommt ist das vermutlich eher unkritisch.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum