Unseliger Mischmasch aus hardticket und Softwarekomponenten (Allgemeines Forum)

musicus, Mittwoch, 15.03.2023, 11:09 (vor 441 Tagen) @ gnampf

Wenn ich ein Ticket für mich über meinen Online-Account buche, in dem meine Bahncard hinterlegt ist, frage ich mich, warum die Bahncard dann im Zug kontrolliert werden muss?

Es würde reichen, wenn das Ticket als "mit gültiger BC gebucht" geflaggt werden würde und dieses Flag in den Aztec-Code auf dem Ticket hineingeneriert wird. Das Prüfgerät würde das anzeigen und dann hätte sich die Sache.


Und wenn die BC dann zurueckgenommen wird, aus Kulanz, aus Krankheit, aufgrund von Widerrufs, etc.? Eben, dann ist das Ausdruck falsch.

Ich sehe das Kernproblem eher darin liegen, dass sich körperliche Fahrausweise nebst physischen Ermäßigungskarten eben nicht bruchlos in ein echtzeitfähiges online-Ticketing einfügen (lassen). Beispiele wurden ja bereits genannt.
Bei Ticketkontrollen im Navigator jedenfalls ist das Abscannen und Prüfen mehrerer Codes für eine einzelne Person und eine einzelne Fahrt tatsächlich albern, das stimmt...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum