Ersatzkonzepte (Aktueller Betrieb)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Mittwoch, 22.06.2022, 09:19 (vor 3 Tagen) @ gnampf

Hallo gnampf,

also waere es besser, den innerdeutschen ICE dann mangels verfuegbarem Ersatz-403 ausfallen zu lassen, nur damit der 406 noch da rum steht, falls ein 406 ausfaellt? Am Ende steht der dann weiter da rum, weil der Plan-406 faehrt, dafuer ist die deutsche Leistung halt ersatzlos gestrichen worden.

Die Alternative wäre in etwa so: statt 406 Frankfurt-Amsterdam verkehrt ein 403 Frankfurt-Emmerich. Zwischen Emmerich und Arnhem verkehren Busse, oder man benutzt die RE19. Arnhem-Amsterdam mit "IC" in aktuell 15-Minutentakt (soll 10-Minutentakt sein). Ja, man muss einige Male umsteigen aber die Gesamtreisezeit wäre vermutlich nicht länger als die ressourcenfressende Bummelfahrt via Venlo.
Dann sind Richtung NL keine 406er mehr benötigt und können die Richtung Belgien auf den dortigen Rennbahnen ordentlich Gas geben.

Nachteile sind aber:

1. für so manche Kunden lieber eine langsame Direktverbindung als eine schnelle Umsteigeverbindung;
2. dort, wo ein 403 fährt, kann anderswo kein 403 fahren. Man verschiebt also ein Problem, statt es zu lösen.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Trans-Europ-Express 2.0? Abwarten und TEE trinken!

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum