ES/RU/CN: 1. Generation Velaro einwandfrei? (Aktueller Betrieb)

Kölner96, Dienstag, 21.06.2022, 15:58 (vor 6 Tagen) @ Oscar (NL)

Hallo ICE16,

Die 406er sind einfach sehr sehr anfällig was warme Temperaturen angeht. Hat man in Köln schon wieder die Gardena Gartensprenger zum kühlen rausgeholt :D?


Oder hat DB damals die falschen Anforderungen gestellt?
Denn die erste Generation Velaro (403-406) verkehrt ja auch in Spanien, Russland, China. Und dort höre ich wenig über Zugausfälle.
Gut, kann sein, dass die Auslandversionen erst nach 403-406 kamen, also konnte Siemens von Fehlern lernen. Aber es hat inzwischen einen Redesign der 403-406 gegeben. Wurden die Fehler nicht behoben? Ja, es gibt sowas wie "global warming", aber doch nicht 10 Grad während dem Lebensdauer des Zuges?


gruß,

Oscar (NL), der hofft, dass diese Problem bei der Reihe 408 gelöst wird.


Der 403/406 sind keine Velaros.
Der 403/406 ist der Urvater der Velaros.
Der kleine aber feine Unterschied zum RENFE S103/Velaro E ist aber dass diese einen recht hohen Zulieferanteil von Adtranz/Bombardier aus der ARGE ICE2(steht in einigen Zügen auch noch auf den Plaketten im Innenraum) haben.
Velaro E/RUS/CN/D/UK/TR sind ein „reines“ Siemens Produkt


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum