Dual-Mode im FV eine Alternative - eher nein (Allgemeines Forum)

MC_Hans, 8001376, Mittwoch, 31.03.2021, 11:29 (vor 13 Tagen) @ GibmirZucker

Mit Akku wäre es sicher denkbar, auch einen Akku Reisezugwagen zu konstruieren, oder Wagengruppe, welche Unterflur Akkus hat und die Lok versorgt, aber da müsste man weg vom ECx Konzept. Rentieren wird sich eine solche Entwicklung aber eher nicht, da durch Verzicht auf Lokwechsel sich im besten Fall zehn Minuten sparen lassen und es nur wenige sinnvolle Einsatzgebiete gibt.

Dafür bräuchte man eine feste Leistungsverbindung zwischen zwei lose gekuppelten Fahrzeugen, was eine Anpassung der Lok nötig macht. Damit geht die Flexibilität und Austauschbarkeit verloren.

Ähnliche Ideen gab es mal hier: https://mobilitaetsprojekte.vcoe.at/emissionsfrei-unter-oberleitung-der-eco-deme-train-...

Auch dieses Konzept benötigt eine Leistungsführung vom Energiewagen in die Lok. Das ist aber meines Wissens nicht über das Konzeptstadium hinausgekommen.

Im Falle der Marschbahn müsste die Fahrdrahtlücke verkleinert werden (z.B auf Westerland-Niebüll) und alle Waggons mit ausreichend großen Batterien ausgestattet werden, sodass Heizung/Klima autark laufen kann.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum