Schwerer Bü-Unfall - Schranken waren geöffnet (Aktueller Betrieb)

218 466-1, Red Bank NJ / ex-Ingolstadt, Samstag, 09.05.2020, 08:01 (vor 21 Tagen) @ bendo

Ob der TF noch ein Warnsignal gegeben hat konnte ich nirgends lesen. Aufgrund eines solchen Signals hätte ich mindestens der Fußgängerin (durch einen beherzten Sprung) noch Chancen zugerechnet...

Darum sage ich immer, dass wie hier in Nordamerika, vor BÜ's unabhängig von deren Sicherung, grundsätzlich das Horn betätigt werden sollte und an Bahnsteigen zusätzlich die Glocke.
Im Wutbürger-Deutschland würden aber die Anwohner dagegen protestieren...
Dass die Leute blind auf die Technik vertrauen finde ich jedoch auch unverständich. Im Zweifel ist das Andreaskreuz als Stoppschild zu verstehen und niemand sollte einen BÜ überhaupt passieren, ohne sich zuvor zu vergewissern, dass kein Zug kommt - auch wenn ggf. vorhandene technische Sicherungen suggerieren, dass man nicht nach links und rechts sehen muss.

--
Dieser Beitrag gibt (sofern nicht anders gekennzeichnet) allein die Meinung der Verfasserin wieder
MET - Der beste Zug den es je gab
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum