Urlaubsreise mit Zug(erfahrung) (Allgemeines Forum)

GibmirZucker, Göding, Samstag, 10.04.2021, 01:06 (vor 26 Tagen) @ lokuloi

Tatsächlich sind Langstrecken mit Übernachtung am entspanntesten. Wenn man Zeit hat. Ist ja auch Urlaub. Dank unzähligen Buchungsportalen ist eine Hotelübernachtung niederschwelliger geworden und auch häufig günstig. 7 Stunden Fahrt, einchecken, duschen, Spaziergang, Abendessen, schlafen, Frühstück und dann weitere 8 Stunden um Zug. Ist meist sogar günstiger als Nachtzug. Ort der Übernachtung kann eben auch dem besten Hotelangebot angepasst werden. Und für 50 Euro bekommt man außerhalb der Saison ganz kuschelige Bettchen. Man lernt Land und Leute kennen und ist angenehmer als im Nachtzug. Vor Corona hatte ich schon meine beliebten Zwischenstopphotels gefunden. Meist direkt am Bahnhof. Zusätzlicher Vorteil: da man flexibler mit der Zugauswahl ist, entscheidet der Preis ob es am Folgetag um 8 oder 11 weiter geht. Und da kann man ganz schön sparen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum