Wie man's nimmt .... (Aktueller Betrieb)

Garfield_1905, Samstag, 29.08.2020, 08:59 (vor 23 Tagen) @ ICE-TD

Warum, weil er das ganze aus Fahrgastsicht sieht, war das nicht so ähnlich das Ziel der "Starken Schiene"?

Mich stört an Deinem Beitrag, das Du einen Gegensatz zwischen 'hier Fahrgast' und 'da alle Mitarbeiter der Bahn' herstellst. Ich behaupte mal, das fast alle Mitarbeiter, die bei 'der Bahn' (= alle EVU's) arbeiten, auch gleichzeitig mehr oder weniger intensiv Fahrgäste sind und somit auch (fast) alle mal irgendwie, irgendwann von Störungen im weitesten Sinn des Wortes betroffen waren, die sich mitunter auch schon ziemlich geärgert haben und die im Zug ja auch unter den 'normalen' Fahrgästen sitzen und deren Reaktionen, gut oder schlecht, durchaus mitbekommen. Da braucht es keinen Fahrgastbefrager, um den 'wahren Fahrgast' zu Wort kommen zu lassen. ;-)

Der Unterschied mag sein, das ein Fahrgast häufig den Grund für die Störung nicht kennt und / oder nicht akzeptiert, berechtigt oder nicht, und ein Mitarbeiter 'der Bahn' oft genug Hintergrundwissen hat und deshalb manches besser einordnen kann, zumindest überwiegend. Die Störung wird dadurch nicht weniger ärgerlich, aber das gilt für alle. Der Herr Blaschke tut leider viel zu oft so, als wüßte er es sowieso viel besser, zumal er als einziger den echten Kontakt zumm Fahrgast hat ;-), und den Mitarbeitern 'der Bahn' ist eh' alles sch...egal.

Der tatsächliche Grund, warum Blaschke kaum einen Job bei 'der Bahn' bekommen wird, ist nicht die Kritik, die er manchmal (!) ja durchaus berechtigt vorbringt (insbesondere wenn es um fehlende oder falsche Infos geht), sondern das er, so wie ich ihn einschätze und was er mit eigenen Worten ja gar nicht verheimlicht, kaum teamfähig ist. Nee, nee, laßt ihn mal da, wo er ist. Das ist er nach eigenen Worten ja auch gut aufgehoben. Wir können in Ruhe daran arbeiten, Dinge besser zu machen und er kann wie bisher auf dem Bahnsteig wie Eichhörnchen hin und her hüpfen (natürlich nur, sofern ihm das körperlich möglich ist ... ;-) ), wenn wieder mal ein Zug falsch gereiht nach Osnabrück einfährt ohne das es vorher in der BLÖD - Zeitung auf Seite 1 angekündigt wurde.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum