aus Kundensicht ... (Aktueller Betrieb)

Der Blaschke, Freitag, 28.08.2020, 21:05 (vor 23 Tagen) @ ICE16

Huhu.

Auch an Fahrzeugen werden Wartungen, nachrüstungen und verbesserung vorgenommen. Gerade bei komplexen Fahrzeugen nach Umbauten und besonders bei erstmuster Umbauten ist das Branchenübergreifend auch ein völlig normaler Vorgang wenn man neue Technologien einrüstet. Hierzu müssen Fahrzeuge eben aus dem Betrieb entfernt werden. Hat man nur eines fällt dies natürlich mehr auf. Auch normal ist das Musterumbauten am Anfang störungsanfälliger sind.

Ja, alles nachvollziehbar. Es ist dann aber in Ordnung, dass der Zug dann öfters ausfällt, ab und an ersatzlos! - und die Fahrgäste haben halt Pech!?!? Insbesondere bei Zugbindung.

Dass man da KUNDEN abschreckt, kommt dem Techniker natürlich nicht in den Sinn.

Wenn so viele Mängel möglich sind, dann packe ich den Zug in gar keinen Umlauf. Sondern lasse den als Zusatzzug bzw Vorzug vor hoch ausgelasteten Zügen ad hoc fahren. Gleichzeitig kennzeichne ich den Zuglauf dann als 'Versuchszug' o.ä. und kläre so die Kunden vorab auf, dass mit erhöhtem Störungsaufkommen zu rechnen ist. Vielleicht haue ich dafür Sonderpreise raus.

Da hätten die Kunden sicher deutlich mehr Verständnis. Und wüßten, woran sie sind.

Aber ups, ich habe ja schon wieder Ideen. Huch ...


Schöne Grüße von jörg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum