Studenten-Rabatt (Fahrkarten, Angebote und Tarife)

agw @, NRW, Donnerstag, 20.02.2020, 20:48 (vor 137 Tagen) @ Ösi

Ich behaupte mal, günstige Bahnpreise finden ist einfacher.


Günstige Flixbuspreise finden ist noch einfacher, weil man bei den zahlreichen Aktionen der Bahn, Optionen im Buchungssystem und Tricks irgendwann nicht mehr durchblickt.

Ich fände z.B. einen um 50% niedrigeren, an allen Tagen gleichen Flexpreis, keine BC25 mehr, günstigere BC50 und BC100 und keine Sparpreise, eCoupons oder Super-Sonder-Aktionen sinnvoller, weil das besser zur Preisstruktur des Autos (dem Hauptkonkurrenten) passen würde.

Wie passt denn eine BC100 zum Auto als Hauptkonkurrenten?
Wäre das nicht eher eine BC80? Also lieber die BC100 abschaffen und dafür eine günstige BC80 einführen (NV kann ja von mir aus weiterhin 100% rabattiert werden).

Allerdings hilft das bei Leuten, die trotzdem noch ein Auto brauchen, dann auch wieder nichts.
Vielleicht sollte deswegen der Fahrzeugschein (ZB Teil 1) einfach als übertragbare Bahncard 80 gelten. Dann wäre man preislich konkurrenzfähig. Bei gut 300 Euro Kfz-Steuer pro Jahr wäre das ja durchaus drin.

--
"Mit Vollgas in den Sommer: Sparen Sie 20% bei Europcar."
- bahn.de


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum