Bundesländer & Ausschreibung (Allgemeines Forum)

GUM, Freitag, 14.02.2020, 16:45 (vor 250 Tagen) @ 611 040

Im Fernverkehr sind doch eigentlich fast in jedem Zug 2 Toiletten pro Wagen Standard. (Ausgenommen Endwagen im ICE 3,T die keinen haben und Bistros)
Das ist doch m.E. völlig ausreichend zumal ja auch nicht gleich ein Unglück passiert wenn man mal 2min warten muss, oder eben wenn es sehr dringend ist in den nächsten Wagen geht.
Die meisten FV-Züge haben ja mind. 5 oder mehr Toiletten sodass selbst bei Ausfall von 1-2 WCs noch welche da sind. Klar der Park sollte dann zeitnah ausgesetzt werden.

Im Regionalverkehr ist die Situation aber doch viel "schlimmer":
Zumindest in den meisten Triebwagen (bis auf ein paar Ausnahmen: Talent 2 5teiler) gibt es nur ein WC. Da viele NV-Züge nur einteilig verkehren kommt es immer mal wieder vor dass überhaupt kein funktionierendes WC an Bord ist. Klar in NV-Zügen fahren die meisten Reisenden ja auch nicht so lange, aber bis zu 2-3h gibts durchaus öfter mal.

Lieber 611 040,
liebe Community,

danke für die wertvollen Hinweise! Dann liegt es meiner Meinung nach in der Hoheit der bestellenden Bundesländer die Ausschreibungsunterlagen entsprechend anzupassen.

Anforderung bei Neuvergabe: Mindestens 2 WC pro Fahrzeug, davon eines für mobilitätseingeschränkte Reisende.

Der "4er-Block", der dabei an Platz verloren geht sollte im Interesse des Fahrkomforts für alle doch zu verschmerzen sein.

Liebe Grüße

GUM

--
Sicherheitshinweis: Lassen Sie Ihre Politiker nicht unbeaufsichtigt!
Security advice: Don't leave your politicians unattended!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum