Äh, die Kunden sind doch zufrieden ... (Allgemeines Forum)

Blaschke, Osnabrück, Dienstag, 11.02.2020, 12:13 (vor 50 Tagen) @ Alibizugpaar
bearbeitet von Blaschke, Dienstag, 11.02.2020, 12:14

Hey.

Und ich ackere mir hier immer einen Stiefel ab für mehr Kundenorientierung, Verlässlichkeit und erlebten Service. Da komme ich gegen Deine Vielzahl von strengen Maßnahmen ja gar nicht mehr gegen an...

Brauchst du doch gar nicht. Die Kunden sind doch zufrieden!!!!!

Klar, manchmal nörgelt wer. Wenn ich dann aber Anregungen gebe, wo und wie man sich am besten meldet, dann stelle ich bei fast allen Desinteresse fest. Der Eifer erlahmt und bestenfalls ernte ich ein: "SIE können das ja weitergeben."

Kurzum: an Verbesserungen besteht gar kein Interesse. Es soll nur nur etwas rumgemault werden. Der Sex war schlecht, der eigene Chef ist ein Arsch - dann schimpft man halt über die 'Bundesbahn'; selbst im Zug der Privatbahn. Das gehört zur Folklore. Und ich fürchte, wenn mal alles perfekt wäre, stürzt es manch Fahrgast in eine Sinnkrise.

Noch besser bei den BS 2-Fahrten im RES. Da wo es Zusatzfragen gibt. Erst klagen sie ausführlichst ihr Leid, alles ist soooo schlimm - auf die Frage nach der Kundenzufriedenheit ernte ich dann aber regelmäßig die Schulnote 2 oder in Ausnahmefällen auch mal die 3. Und meinen Kollegen geht das genauso.

Also ist alles gar nicht so übel, wie immer kolportiert wird. Und das Gewese hier im Forum geht eh meist an den Realitäten vorbei.

Insofern bleib gechillt, mach dir keinen Streß - alles ist viel besser als vermutet.

Und die WC: in den WFB-6er-FLIRT sind gerne mal 2 von 3 defekt. Bei der Eurobahn regelmäßig alle. Bei der NWB müsste man hin und wieder in den anderen Zugteil rübermachen um zu machen - aber das macht dann kaum wer. Im S-Bahn-Quietschie sorgen auch öfters mal die Kunden für die Unbenutzbarkeit des einzigen WC. Bislang haben immer alle alles überstanden.

Im Nahverkehr reicht EIN WC pro Zug völlig aus. Die Dinger sollten nur unempfindlicher programmiert werden, so dass die Verfügbarkeit quasi garantiert ist. Im FV reicht ein WC in 2 bzw 3 Wagen auch absolut aus.

Und Bahnhöfe ab Kategorie 2 z.B. haben ein WC zu haben. So wie hier im Bereich Herford, Minden, Rahden, Rheine, die mir so spontan einfallen. Kosten alle Geld, sind dafür aber i.d.R. auch sauber.


Schöne Grüße von jörg


Am besten war der Opi, der gleich rumpolterte: "Alles Scheiße!". Ich hab dann gefragt, was genau jetzt scheiße sei. Wir waren pünktlich, er hatte einen Sitzplatz, die Klimaanlage funktionierte und das WC auch.

Na ja, er habe das ja nur mal so allgemein gemeint. Merkel zahle ihm zu wenig Rente. Und nebenan sind Flüchtlinge eingezogen. Obwohl die eigentlich ganz nett seien. Ja, und bei der Eisenbahn habe es in der letzten Zeit im Großen und Ganzen auch funktioniert. Aber schön sei das Leben trotzdem nicht. Und dann kommst du und willst noch ein WC mehr ... ;-)

--
"Wenn Sie für die Eisenbahn arbeiten, dann sind Sie immer auf der Seite der Guten!"

Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur (07.05.2019)

Na bitte! ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum