Ach ne? (Allgemeines Forum)

Aphex Twin, Freitag, 17.05.2019, 13:30 (vor 423 Tagen) @ Celestar
bearbeitet von Aphex Twin, Freitag, 17.05.2019, 13:30

Ich glaube auch, dass eine Verlagerung des 50-250km Verkehrs auf die Schiene wesentlich mehr bringt, als Leute von Flieger abzuziehen, die 600-1200km unterwegs sind. Der infrastrukturelle Aufwand ist immens, der Landverbrauch sehr hoch (was reichlich CO2 freisetzt) und der Effekt eher gering.

Sicher sollte die Verlagerung des 50-250 km Verkehrs die erste Priorität sein. Als zweite Priorität kann man aber durchaus auch 300-400 km Strecken angehen. Die Schliessung einer HGV-Lücke hilft ja erst einmal besonders Verbesserung der Verbindung über genau diese neue Strecke, trägt aber auch dazu bei die Bahn für längere Strecken attraktiv zu machen. Die Konsequenz aber wäre dass z.B. Bypässe eine niedrigere Priorität haben als HGV-Lückenschlüsse auf heute relativ langsamen Streckenabschnitten (aber natürlich auch dort mehr Kapazität benötigt wird wie Frankfurt-Mannheim).

Die KW Neurath und Niederaußem durch EPR oder Gen IV Reaktoren zu ersetzen ist wesentlich schneller, billiger und bringt eine Größenordnung mehr.

Dummerweise beträgt allein die Bauzeit eines EPRs (unter Berücksichtigung westlicher Sicherheitsstandards) zehn oder mehr Jahre.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum