Der Tunnel kommt (Allgemeines Forum)

MartinN, Fricktal, Schweiz, Mittwoch, 28.04.2021, 07:36 (vor 20 Tagen)

Hallo zusammen
Laut Lok Report soll ein ehrgeiziges Projekt realisiert werden:

Finnland/Estland: Der Tunnel kommt - Helsinki wird Endstation der Rail Baltica

Am 26.04.2021 unterzeichneten der finnische Minister für Verkehr und Kommunikation, Timo Harakka, und der estnische Minister für Wirtschaft und Infrastruktur, Taavi Aas, ein Memorandum of Understanding über die Zusammenarbeit beider Länder im Verkehrssektor.

Ziel der Absichtserklärung ist die Zusammenarbeit im Verkehrssektor und der Informationsaustausch zwischen den Ländern, um große Verkehrsprojekte wie den Helsinki-Tallinn-Tunnel, Rail Baltica, die Transeuropäischen Verkehrsnetze und den Kernnetzkorridor Nordsee-Ostsee zu fördern. Das MoU bietet ein verbessertes Umfeld für die Beantragung von EU-Fördermitteln für die Projekte.

Die Staaten sind durch das MoU nicht an einzelne Projekte gebunden.

"Finnland und Estland haben sehr ehrgeizige Bahnprojekte in Arbeit. Unsere Länder und Hauptstädte liegen in denselben EU-Kernnetzkorridoren, die bald erweitert werden sollen. Um die sich daraus ergebenden Chancen zu nutzen, ist es klug, unsere Verkehrssysteme in guter Zusammenarbeit und auf der Basis eines engen Informationsaustauschs zu entwickeln. Das übergeordnete Ziel sollte sein, dass die Verkehrssysteme Finnlands und Estlands multimodal integriert arbeiten und qualitativ hochwertige und nachhaltige Fahrten und Transporte zwischen Nord- und Mitteleuropa ermöglichen", so der finnische Minister für Verkehr und Kommunikation Timo Harakka.

Der estnische Minister für Wirtschaft und Infrastruktur Taavi Aas freut sich, dass sich Finnland und Estland auf eine gemeinsame Basis für das Tunnelprojekt Tallinn - Helsinki und die Rail Baltica geeinigt haben. "Die Endstation der Rail Baltica sollte nicht Tallinn, sondern Helsinki sein. Die Einbindung des Tunnels in das TEN-T-Netzwerk wird als neues Frachttor nach Europa dienen und unsere Hauptstädte zu einer Doppelstadt machen", fügte Aas hinzu.

In der Absichtserklärung heißt es, dass der Helsinki-Tallinn-Tunnel ein einzigartiges Zukunftsprojekt ist, das innovative Maßnahmen und diversifizierte Finanzierungsquellen erfordern würde. Zusammen mit Rail Baltica würde er einen schnellen Zugang zu Mitteleuropa ermöglichen.

Im Februar 2018 veröffentlichte das Projekt FinEst Link die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für den Eisenbahntunnel Helsinki - Tallinn. Auf Grundlage der Studie wird eine Arbeitsgruppe aus Vertretern des finnischen und estnischen Ministeriums für Verkehr und Kommunikation sowie der Städte Helsinki und Tallinn die erforderlichen Folgemaßnahmen bewerten. Die Zusammenarbeit im Zusammenhang mit dem Tunnel wurde auf dem gemeinsamen Treffen der Regierungen von Finnland und Estland im Mai 2018 besprochen.

Das MoU wird bis 2030 in Kraft sein.

WKZ, Quelle Ministerium für Verkehr und Kommunikation, Ministerium für Wirtschaft und Infrastruktur


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum