Ist Missbrauch möglich? (Allgemeines Forum)

Alibizugpaar, Köln (im Herzen immer noch Göttinger), Sonntag, 14.02.2021, 14:13 (vor 17 Tagen) @ tom66
bearbeitet von Alibizugpaar, Sonntag, 14.02.2021, 14:14

Vielleicht sieht man die Gefahr, daß es sich einige BC100-Besitzer zu einem festen Ritual machen online nach stark verspäteten Zügen Ausschau zu halten und dann im Zuge der Online-Erstattung angeben genau dort betroffen gewesen zu sein. Das wäre schon heute möglich, aber der Papierkram stellt doch noch ein Hindernis dar.

Wie soll man glaubhaft darlegen und prüfen können, daß Kunde A zur fraglichen Zeit tatsächlich in Zug 123 gesessen hat und nicht etwa im Zug 987 am anderen Ende der Republik? Bahner haben erzählt es sei durch die Flure gegangen, daß der Deutschland-Sommerpass auch deswegen eingestellt wurde, weil es auffallend viele, weit überdurchschnittliche Anträge auf Erstattungen gab. Da kann man sich durchaus fragen, ob sich einige Zeitgenossen so ihre eh schon sehr günstigen Pässe refinanzieren wollten.

--
Gruß, Olaf

"Die Reise gleicht einem Spiel; es ist immer Gewinn und Verlust dabei und meist von der unerwarteten Seite."
Goethe an Schiller 1797


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum