ICE3M vs. Thalys (vs. HSL-Surrogatzüge). (Aktueller Betrieb)

Oscar (NL), Eindhoven (NL), Donnerstag, 17.09.2020, 15:32 (vor 40 Tagen) @ Andre_HD

Aber das gleiche "Problem" haben die Thalys doch auch und kommen damit zurecht?

Thalys Amsterdam-Paris wechselt auch 5x (Hoofddorp, Berkel-Rodenrijs, Barendrecht, Antwerpen-Luchtbal, Ath), Thalys Köln-Paris sogar 6x.

1. Thalys hat zwei unabhängig voneinander funktionierende Lokomotiven, ICE International verteilten Antrieb. Bin mir aber nicht sicher, wie die Antriebseinheiten des ICE organisiert sind.
2. Alle TGVs (Réseau, Atlantique, Lyria, Thalys, Duplex, eurostar, Dasye, Euroduplex) waren und sind Mehrsystemfahrzeuge (okay, ausser die mit Gasturbinen): 1500 V= und 25kV~. Für den ICE musste die Mehrsystemvariante speziell entwickelt werden.
3. Alle 406er sind Viersystemfahrzeuge. Die meisten TGVs sind Zwei- oder Dreisystem (3000 V= zusätzlich). Nur die Thalys PBKA und Euroduplexe sind s.i.w. Viersystem.

Übrigens wechseln die HSL-Surrogatzüge auf Amsterdam-Breda 4x Stromsystem pro Strecke (102 km). Und das in Halbstundentakt.


gruß,

Oscar (NL).

--
Mit den neuen IC-Triebwagen wird alles besser !!

Verkehrsstaus müssen etwas Tolles sein, sonst würden nicht alle mitmachen.

Schienenstränge enden nicht an einer Staatsgrenze, sondern an einem Prellbock.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum