Schnelligkeit des HGV und Eurostar ab Amsterdam? (Allgemeines Forum)

E 1793, Montag, 02.12.2019, 18:04 (vor 6 Tagen) @ Oscar (NL)

Hallo Oscar,

Takt spielt auch eine bescheidene Rolle. Jan ist, sobald er seine Fahrt gebucht hat, nur an seinem gebuchten Zug interessiert und nicht ob irgendwo auf dem Netz noch 85.821 weitere Züge verkehren.
Der Sommer-Tahlys verkehrt einmal die Woche im Sommer. Dennoch ist der Zug durchschnittlich für 94% ausgelastet; eine Quote die man im Taktverkehr vergeblich sucht.

wow, ein Zug, aber immer gut gefüllt. Denkt man da nicht mal über mehr Verbindungen nach? Oder kommt da das französische System durch, denn viele TGVs fahren nur 1-3x am Tag(besonder die, die nicht an einem Pariser Bahnhof enden/beginnen).

Lediglich bei der Auswahl an Verbindungen spielt Takt eine Rolle; ich bin gespannt ob eurostar mit ihren 2-3 Direktverbindungen pro Tag den Fliegern mit ihren Dutzenden an Flügen pro Tag Konkurrenz machen kann.

Wann soll es denn die Direktzüge ab Amsterdam geben? Hab hier ein Video auf Youtube gefunden, etwa bei Minute 2:00 wird über das "Eurostar Passenger Terminal" geredet. Ist das etwa schon fertig?

Oder war das nur Promotion für Ajax?

Zum Flugsteuer: wenn man bemerkt, dass man für AMsterdam-Kopenhagen 10,5 Stunden mit der Bahn unterwegs ist, inklusive zwei Umstiege, dann wird die Steuer lachend bezahlt.

Ja, die Flugsteuer ist ein großer Witz, nicht mehr und auch nicht weniger:/

Die schnellsten Reisen (höchste vdurch) führen nach Paris und Lyon. Genf, London und Manchester sind auch in der oberen Liga. Die sechs langsamten Verbindungen führen Richtung Deutschland; Berlin ist noch am schnellsten machbar, und das sogar ohne ICE.

Irgendwie war es klar, das Fahrten nach Deutschland die langsamsten sind. Besonders wenn man sich mal das geschleiche am Niederrhein anschaut.

--
[image]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum