Man müßte eine Simulation erfinden. (Fahrkarten und Angebote)

Der Blaschke, Dienstag, 08.08.2023, 20:02 (vor 47 Tagen) @ Sportdiesel612
bearbeitet von Der Blaschke, Dienstag, 08.08.2023, 20:03

Hey.

Dass man in Eisenbahnfankreisen auf reichlich Ewiggestrige trifft, für die ein Zangenabdruck auf nem Fetzen Papier höchste Erregung bedeutet, ist natürlich klar ...

Man hätte ja auch einen virtuellen Zangenabdruck einführen können. Mit Sammelalbum in der Cloud. Chipcard mit E-Paper?

Oder wer erfindet Zub-SIM oder Fahrgast-SIM. Warum immer nur Lokführer oder Pilot oder Stellwerker sein? Wie wäre es, dann Schaffner zu simulieren oder Fahrgast.

Wichtig: immer schön den Zangenabdruck kontrollieren. Was mir da schon an Fehlern untergekommen war ...

Fahrgast-SIM gefällt mir. Da kann man FGR einklagen spielen, Hotelübernachtungen abzocken, nachts einsam in Bebra stehen (natürlich in Echtzeitsimulation!) usw.


Schöne Grüße von jörg

--
"Zu Lebzeiten will ich gerne bescheiden sein; doch wenn ich tot bin, soll man natürlich anerkennen, dass ich ein Genie war." (Michel Audiard)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum