NL: Gewinnt Bahn überhaupt Kunden von Auto/Flug? (Allgemeines Forum)

Murrtalbahner, Freitag, 06.05.2022, 19:12 (vor 13 Tagen) @ Oscar (NL)

Eine echte Verkehrswende wird nicht stattfinden. Zumindest nicht so.
Zumindest hier in NL glaube ich kaum noch dran; DE bin ich mit nicht sicher / gebe ich bessere Chancen.

Auch in D wird das nicht gelingen, weil man sich in diesem System selbst im Weg steht: zu teuer, zu kompliziert. Und zwar vom ersten Pinselstrich der Infastrukturplanung bis zum Kauf der Fahrkarte.

Als Thalys anfing, via HSL-Zuid zu fahren, waren im Zug vor allem Fahrgäste, die zuvor Thalys via Altstrecke (Den Haag, Dordrecht, Roosendaal) reisten.

Kann durchaus daran liegen, dass Thalys mit seiner tariflichen Abschottung keinen Beitrag für ein attraktives Bahnsystem liefert. Die Fahrgastzahlen Frankfurt - Köln und München - Berlin sind jedenfalls stark gestiegen, Flüge wurden eingestellt. Natürlich wurden die Flugzeuge dann woanders eingesetzt. Aber ein Flug München - Rom ist sinnvoller als Frankfurt - Düsseldorf oder München - Berlin. Wenn die Nachfrage nicht da ist, werden dann das nächste Mal eben weniger Flugzeuge bestellt. Oder aber der Flug bleibt bestehen, weil die Eisenbahn auf vielen Strecken einfach nicht abliefert. Strecken wie Frankfurt - Barcelona oder Frankfurt - Rom wären fahrzeittechnisch durchaus erträglich, aber dank viel zu langer Umsteigezeiten und fehlender Tarifierung nicht attraktiv. Frankfurt - Barcelona ist selbst Interrail nur mit der Faust in der Tasche erträglich, wenn zu dem Fahrpreis auch noch schlappe 84 Euro Reservierungsgebühr für Hin- und Rückfahrt pro Person hinzu kommen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum