App SBB FreeSurf zwingend erforderlich ? (Allgemeines Forum)

frank_le, Dienstag, 20.07.2021, 09:23 (vor 13 Tagen) @ Twindexx

Hoi,

Auch wenn das Schweizer Mobilfunknetz sehr gut ist aufgrund der Abdeckung, müsste auch in der Schweiz das Problem bestehen das die Stahlhaut der Waggons wie ein faradayscher Käfig wirkt, und die Funkstrahlen jeder Art abschirmt.


Die gesamte Fernverkehrsflotte der SBB verfügt entweder über Repeater oder mobilfunkdurchlässige Scheiben. Damit wird dieses Hindernis vollständig eliminiert.

Hochauflösende Videos als unterbruchsfreier Livestream während einer Zugfahrt sind schon seit einigen Jahren problemlos machbar. Wie gut das funktioniert, merkt man tatsächlich erst, wenn man das mal ausserhalb der Schweiz in diesen hochtechnisierten Wifi-Einrichtungen versucht. Da fühlt man sich dann gleich mal in die digitale Steinzeit zurückversetzt.


Grüsse aus der Ostschweiz.


Dann muss ich in einer anderen Schweiz in der Vergangenheit gewesen sein.

Bei meiner Fahrt von Leipzig nach Basel konnte ich fast durchgehend Fernsehen schauen auf dem Tablet. Ab der Grenze ruckelte es jedoch häufiger in den SBB Zügen.

In der digitalen Steinzeit in Deutschland in Deutschland konnte ich bereits 2014 über den Telekom Hotspot abends im Zug ruckelfrei (mit einer Unterbrechung) Spiele der Fußball WM im ICE auf der Fahrt von Frankfurt nach Leipzig anschauen.

Die hochtechnisierten WiFi -Einrichtungen aus der Steinzeit finde ich persönlich recht praktisch da ich nicht in jedes Gerät eine SIM Karte stecken möchte. Dienst-Laptop, Privat Laptop, Tablet, ...

Der Zwergstaat zwischen den Bergen macht bestimmt vieles Besser als Deutschland. Wenn man jedoch als Einziger auf ein anderes System setzt als die Nachbarn fällt mir die Geschichte mit dem Geisterfahrer ein. Von Kundenfreundlichkeit zu sprechen würde ich mich in dem Zusammenhang nicht trauen - dafür sind die Züge aber pünktlich.

ÖBB
trenitalia
sncf

Grüße aus Mitteldeutschland


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum