Story aus Leipzig (Allgemeines Forum)

JanGT, Dienstag, 28.09.2010, 15:49 (vor 4450 Tagen) @ safe go

Hallo,

wenn man sie enttarnt, werden solche Leute auch gern mal (zumindest verbal) böse. Handgreiflichkeiten konnte ich glücklicherweise noch nicht erleben.

Wir waren auf Klassenausflug in Leipzig (in der 10. Klasse). Dort ging spätmittags auch ein Bettler herum, mit folgender Story: Seine Frau bekäme in Hamburg gerade ein Kind und er bräuchte dringend Geld für einen Nachverkehrsfahrschein(!).

Wie unkreativ, da hab ich aber schon wesentlich bessere Geschichten gehört, z.B. von dem Kind, dass auf dem zurückliegenden Umsteigebahnhof vergessen wurde und doch jetzt irgendwie möglichst schnell wieder eingesammelt werden muss

besser ziehts aber meißt, wenn man einen kleinen gaaaaanz süßen Hund mit sich führt und der so viel Mitleid erregt, dass selbst dem größten Geizhals der ein oder andere Euro locker sitzt


Als wir ihn abgewimmelt hatten, wendete er sich an die nächsten (Rentnerausflugsgruppe). Einer von uns rief ihnen sinngemäß zu: "Der hat ein Portemonnaie in der Ars**tasche." (Was im Übrigen auch stimmte.) Daraufhin drehte der sich um, zeigte gen Decke und grummelte (wieder sinngemäß): "Ich häng dich da oben auf." Auf die Ausführung hat er dann zu seinem Glück verzichtet (Mal abgesehen davon, dass er damit wohl nur die Wut nach dem Vermiesen des Gewinns herausgelassen hatte, ist es wohl nicht klug, sich in Orten wie Leipzig Hbf mit einer Gruppe kräftig gebauter Jugendlicher anzulegen.)
Ich war zu dem Zeitpunkt Züge fotografieren, habe das daher nur aus der Entfernung mitbekommen. Man sollte aber wenigstens sein Vermögen nicht so offensichtlich herumtragen, wenn man Erfolg haben will.

Viele Grüße
safe go


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum