Betteltrick in Frankfurt Hbf? (Allgemeines Forum)

JanGT, Dienstag, 28.09.2010, 14:23 (vor 4957 Tagen) @ bahn-user

aber ich bin doch überrascht, wie viele Leute immer wieder was geben.

Sind die Leute einfach zu naiv oder ich einfach zu hartherzig? ich weiß es nicht


Ich find das relativ einfach: Viele Leute verreisen selten. Die freuen sich auf die Reise, vielleicht auch auf ein Wiedersehen mit jemandem am Ziel, etc. Und dieses überschwengliche Hochgefühl will man dann halt gerne teilen.

Ähnlich wie Weihnachten. Oder wenn man gerade einen tollen Arbeitsplatz bekommen hat, neue Wohnung, neue Frau, etc. Dann gibt man auch leichter etwas, wenn man unterwegs auf einen Schnorrer trifft. :-)

aber wenn ich jedem etwas geben würde der mich fragt (und das sind z.b in Düsseldorf, Köln, Dortmund nichgt gerade wenig), währe ich selber schon pleite


In Köln gibt es einen, der hat mich bestimmt schon 30mal gefragt. (eher jung, leicht übergewichtig, übergrosse Umhängetasche dabei. Seine Story ist häufig "Bundeswehr-Heimreiser nach Süddeutschland" und das kann er auch mit Details ausschmücken)

Ich gebe manchmal dann etwas, wenn mir derjenige eine gute Geschichte erzählt hat. Also was neues, kreatives, was nicht völlig hanebüchen ist, aber doch innovativ. Mich also kurz unterhalten und überrascht hat.

Ich war nur einmal kurz davor was zu geben. Das war in Warnemünde. Aber auch nur weil ich den Spruch auf seinem Schild so gut fand. Bekomm ich den jetzt auf die Reihe:
"Fällt Ihnen das Geldstück in meinen Hut hinein, das Glück wird ihres sein" oder so ähnlich, fand ich doch sehr kreativ ;-)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum