Fair Train hat neuen Aufsichtsrat (Allgemeines Forum)

Waldbahn, Freitag, 29.03.2024, 15:57 (vor 26 Tagen) @ nscharrn
bearbeitet von Waldbahn, Freitag, 29.03.2024, 15:58

Hallo

die von der GdL ins Leben gerufene Fair Train hat sich einen neuen Aufsichsrat zusammen gesucht

Die von führenden GDL-Funktionären gegründete Genossenschaft soll in Zukunft mit dem DB-Konzern um Lokführer konkurrieren. Die sollen bei Fair Train anheuern und dann wieder an die DB oder andere private Eisenbahnunternehmen zurück verliehen werden – zu besseren Bedingungen. So wollen Weselsky und die GDL die Folgen des Tarifeinheitsgesetzes aushebeln, das bislang dafür sorgt, dass nur in 18 von fast 300 Unterbetrieben des Konzerns der GDL-Tarifvertrag gelten soll.
Zum Aufsichtsratsvorsitzenden wurde mit Rainer Wendt der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) gewählt.
Auch ein weiterer neuer Aufsichtsrat ist Funktionär einer Sparten-Gewerkschaft: Andreas Kögler (Anmerkung auch im Artikel: Ein Stasi-Spitzel) ist stellvertretender Vorsitzender der DPVKom, die vor allem bei den früheren Staatsunternehmen Telekom und Post aktiv ist.


Wendt und Kögler ohne Beug zum Geschäft der Bahn. Wie war das noch von Seiten der GdL im Bahn-Vorstand sitzen Menschen, die von Eisenbahn wenig bis keine Ahnung haben? Aber das soll nun der große Wurf sein?
Auch wird angemerkt, dass im Zuge der Einigung die Klage gegen die Tariffähigkeit der GdL seitens der Bahn eine Rücknahme der Klage vereinbart wurde.

Wenn das mal nicht ein Sumpf ist, in dem man versinkt...

--
Gruß
Waldbahn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum