Fahrrad-Transportkoffer (Reiseberichte)

MC_Hans, 8001376, Freitag, 05.08.2022, 14:48 (vor 13 Tagen) @ Norddeich

Dein Fahrrad-Transportkoffer ist eine Problemlösung für Touristen mit Rennrad, die entweder den ganzen Urlaub am selben Ort bleiben oder am Ende dorthin wieder zurückkehren wollen.

Für Reiseradler mit Gepäck funktioniert das leider überhaupt nicht.

Ja, das stimmt absolut. Ich empfehle meine Methode auch nur sehr begrenzt, da jeder Umstieg beschwerlich sein kann und unterschiedliche Züge unterschiedliche Platz- und Einsteigsverhältnisse haben.

Da ich das Teil günstig gebraucht kaufen konnte, wollte ich es nun ausprobieren. Das hat besser geklappt, als befürchtet, und mich damit echt überrascht. Auf dem Rückweg waren Leute im Zug mit vollbepackten Sackkarren unterwegs (Umzug? Campingurlaub?) - da war ich gar nicht der größte Abenteurer.

Je weniger Zeit zwischen Buchung und Reise liegt, und je mehr Fernzüge in der Reisekette enthalten sind, desto größer ist leider das Risiko, keine Stellplätze mehr zu bekommen - begrenzte Kapazität und keine Rückgabe von No-Shows ist ja hier immer wieder Thema. Zudem bieten manche Fahrzeuge einfach gar keine Mitnahme an, wie in meinem Fall der Bus. In mancherlei Ausland (TGV) geht es ohne Koffer oder Tasche gar nicht.

Am ehesten ist es ein Koffer für das Flugzeug, bei typischem Einsatz mit Taxi zum Flughafen zu fahren, zum Ziel zu fliegen, und am Zielort mit dem Taxi ins Hotel. So machen das auch die meisten meiner Artgenossen.

Viele Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum